Fachrichtung Energie- u. Gebäudetechnik

Weiterlesen

Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen den Technischen Universitäten Peking / Chengdu in China und dem BZL Lauterbach

Weiterlesen

Vorstandssitzung BZL-Schulverein e.V.

Weiterlesen

Chinesische Lehrerinnen und Lehrer besuchen das BZL Lauterbach

Weiterlesen

Lüdertalschule Großenlüder, Haupt- und Realschule des Landkreises Fulda, zur Durchführung der Berufsorientierungsphase 2016 im BZL Lauterbach

Weiterlesen

FTEC-Seminar mit Lerncoach Thomas Franz, "Lernen erleben Thomas und Bettina Franz GbR", Fürth i. Odw.

Weiterlesen

Fachrichtung Informations- u. Telekommunikationstechnik

Weiterlesen
Kurssuche

Unsere Seminarangebote

  • BJE - KNX Lichtsteuerung -Inhouse-

    Termin/e:
    11.10.16 Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Groß - Gerau
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8265
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 95.00 EUR

    Beschreibung: In diesem Seminar lernen Sie Komponenten und Varianten zur Lichtsteuerung kennen und diese sicher in der Planung, Projektierung und Inbetriebnahme umzusetzen.

    Inhalte: Hauptthemen
    - Theorie aktueller Dimmtechniken
    - Varianten der Lichtsteuerungen
    - Lichtszenen
    - Konstantlichtregelung
    - Grundlagen DALI
    - DALI - KNX Integration

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte

    Vorkenntnisse: Kenntnisse im Umgang mit der KNX-Projektierungssoftware ETS, z. B. durch die Teilnahme am KNX-Grundkurs "Projektierung und Inbetriebnahme" an einer KNX-zertifizierten Schulungsstätte.

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • BJE - Grundlagen der Datennetzwerktechnik -Inhouse-

    Termin/e:
    29.09.16 - 30.09.16
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8273
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 289.00 EUR

    Beschreibung: In diesem Kurs lernen Sie Grundlagen der Datennetzwerktechnik, speziell von Heimnetzwerken kennen.
    Es dient vor allem zum Erwerb der notwendigen Kenntnisse für das Seminar Busch-ComfortPanel.

    Inhalte: Anwendungen, Aufbau, Komponenten eines Heimnetzwerkes.
    Grundlagen, Erläuterungen und Übungen zu den Begriffen
    - Ethernet
    - TCP/IP
    - DHCP
    - TCP/IP Konfiguration
    - HTTP
    - E-Mail
    - LAN-Router
    - Fernzugriffe über DynDNS

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung. Anerkennung der E-Akademie des ZVEH (Reg:-Nr. 2009-105)

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Die neue Betriebssicherheitsverordnung incl. Einblicke in die Gefährdungsbeurteilung

    Termin/e:
    04.10.16
    03.11.16
    09.12.16
    19.01.17
    14.03.17
    11.10.17
    01.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 3002
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 299.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 269.10 EUR

    Inhalte: Die neue Betriebssicherheitsverordnung gilt seit dem 01. Juni 2015. Die BetrSichV regelt Anforderungen an die Sicherheit und den Gesundheitsschutz von Beschäftigten bei der Verwendung von Hilfs- und Arbeitsmitteln.

    - Rechtliche Grundlagen: Wo ist die BetrSichV einzuordnen ?
    - Gegenüberstellung der alten und neuen Verordnung
    - Was muss ich als Unternehmer im Bezug auf die neue BetrSichV ändern ?
    - Einstieg in die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung (elektrische Gefährdung)

    Zielgruppe: Unternehmer, Betriebsleiter, technische Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte

    Zertifizierung: Der Teilnehmer erhält eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach inkl. Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Sanitärfachkraft für festgel. Tätigkeiten

    Termin/e:
    04.10.16 - 05.10.16
    13.03.17 - 14.03.17
    28.08.17 - 29.08.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8107
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 379.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 341.10 EUR

    Beschreibung: Bei verschiedenen Arbeiten/Tätigkeiten greift der Handwerker ob Elektroniker, Schreiner , Küchenbaue u.s.w. in den Wasserkreislauf bei dem Kunden vor Ort ein. Dies kann z.B. schon beim Anschließen von Haushaltsgeräten wie Geschirrspülmaschinen an der Wasser oder Abwasserleitung notwendig werden. Ob Trinkwasserhygiene oder Sicherungsmaßnahmen gegen Rückfließen ist von der handelten Person und somit natürlich vom Unternehmer selbst zu Verantworten . Das Seminar Sanitärfachkraft für festgelegte Tätigkeiten schließt die Sicherheitslücken und gibt die größtmöglichste Rechtssicherheit.

    Inhalte: - Anforderungen an das Trinkwasser
    - Trinkwasserhygiene
    - Sicherungsmaßnahmen gegen Rückfließen
    - Leitungs- und Anlagenteile nach DIN DVGW
    - Anschließen von Armaturen an vorhandene Eckventile
    - Bauarten von Trinkwassererwärmern
    - Montage und Inbetriebnahme von Trinkwassererwärmern
    - Sanitärer Anschluss von Geschirrspül- und Waschautomaten
    - Montage von Ab- und Überlaufgarnituren

    Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an alle Handwerker / Monteure wie z.B. Küchenbauer, die mit Anschluss sanitärer Haushaltsgeräte an vorhandene Wasser- und Abwasserleitungen beauftragt werden.

    Vorkenntnisse: Handwerkliche Fähigkeiten

    Zertifizierung: Theoretische Prüfung und BZL-Zertifikat.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Vorbereitung Gesellenprüfung Teil 2 -Theorie und Praxis- FR Energie- und Gebäudetechnik

    Termin/e:
    07.10.16 - 26.11.16
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8168
    Dauer: 80 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 339.00 EUR

    Beschreibung: Im 80-stündigen Vorbereitungskurs werden prüfungsähnliche Aufgaben gelöst.
    Die 80 Stunden werden auf 8 Wochenenden im genannten Zeitraum aufgeteilt:
    Freitags 17 - 20.30 Uhr
    Samstags 9 - 14 Uhr

    Inhalte: Ablauf und Struktur der Gesellenprüfung
    Abfrage des Vorwissens in den Prüfungsfächern
    Bearbeitung typischer Prüfungsaufgaben
    Themenbereiche: Technologie, Schaltungstechnik und Funktionsanalyse, Technische Mathematik, Gebäudesystemtechnik, VDE-Messungen

    Zielgruppe: Auszubildende FR Energie- und Gebäudetechnik (nur 4. Ausbildungsjahr)

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Meisterausbildung Elektrotechnik - Teile I + II (Modul 2) Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik

    Termin/e:
    10.10.16 - 22.11.16
    27.03.17 - 11.05.17
    09.10.17 - 21.11.17
    26.03.18 - 15.05.18
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8402
    Dauer: 242 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1599.00 EUR

    Beschreibung: Der Meister-Vorbereitungslehrgang hat zum Ziel, dass der/die Lehrgangsteilnehmer/in mit bestandener Meisterprüfung einen Betrieb selbstständig führen kann. Er/Sie kann Leitungsaufgaben in den Bereichen Technik, Betriebswirtschaft, Personalführung und Entwicklung wahrnehmen, die Ausbildung durchführen und ist in der Lage, sein berufliches Handeln selbstständig an neue Bedarfslagen anzupassen und umzusetzen.

    Inhalte: Elektrotechnische Grundlagen
    Technische Mathematik
    Elektronik
    Messtechnik
    Installationstechnik
    Fachliche Vorschriften
    Gerätetechnik

    Zielgruppe: Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer in dem Handwerk in dem er die Meisterprüfung ablegen will eine Gesellenprüfung bestanden hat oder eine erfolgreiche gewerbliche Abschlussprüfung nachweist.

    Vorkenntnisse: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf, z. B. als Elektroniker/Elektronikerin, Elektroinstallateur, Fernmeldeanlagenelektroniker, Elektromechaniker. Wir empfehlen, den Teil III - Betriebswirtschaft und Rechtskunde sowie den Teil IV - Berufs- und Arbeitspädagogik vor den Teilen I und II - Fachpraxis und Fachtheorie zu besuchen.

    Zertifizierung: Meisterprüfung Teile I und II im Elektrotechniker Handwerk -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- am Ende der Weiterbildung (im Modul 6 integriert).

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • G-ETEM1/03 Bearbeiten, Montieren und Installieren

    Termin/e:
    10.10.16 - 14.10.16 (ausgebucht) EI Hersfeld-Rotenburg
    10.10.16 - 14.10.16 EI Hersfeld-Rotenburg
    07.11.16 - 11.11.16 EI Werra-Meißner
    06.02.17 - 10.02.17 EI Lahn-Dill
    06.02.17 - 10.02.17 EI Lahn-Dill
    06.02.17 - 10.02.17 (ausgebucht) Landesfachklassen
    03.07.17 - 07.07.17 EI Gießen
    11.09.17 - 15.09.17 EI Vogelsbergkreis
    11.09.17 - 15.09.17 EI Wetteraukreis
    11.09.17 - 15.09.17 EI Wetteraukreis
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8011
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: - Materialbearbeitungs- und Verbindungstechniken
    - Bearbeiten und montieren von Verlegesystemen
    - Konfektionieren und Anschließen von Leitungen und Kabeln
    - Praktischer Aufbau von Grundschaltungen der Elektroinstallation
    - Prüfen der Schaltungen

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETE2A/04 Errichten und Prüfen von Systemen der Gebäudekommunikation - Telekommunikationsanlagen

    Termin/e:
    10.10.16 - 14.10.16 EI Schwalm-Eder
    17.10.16 - 21.10.16 EI Vogelsbergkreis
    09.01.17 - 13.01.17 EI Gießen
    16.01.17 - 20.01.17 EI Gießen
    23.01.17 - 27.01.17 EI Offenbach
    30.01.17 - 03.02.17 EI Offenbach
    06.02.17 - 10.02.17 EI Hersfeld-Rotenburg
    20.02.17 - 24.02.17 EI Wetteraukreis
    13.03.17 - 17.03.17 EI Vogelsbergkreis
    20.03.17 - 24.03.17 EI Lahn-Dill
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8031
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: - ISDN-Net
    - NTBA
    - ISDN-Endgeräte, Anschluss installieren
    - TK-Anlagen-Installation und –Einrichtung
    - Messtechnische Überprüfung der ISDN-Anschlüsse
    - Wartung, Service, Fehlerdiagnosen

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETE2B/04 Errichten und Prüfen von Systemen der Gebäudekommunikation (Empfangstechnik)

    Termin/e:
    10.10.16 - 14.10.16 EI Schwalm-Eder
    21.11.16 - 25.11.16 (ausgebucht) EI Offenbach
    09.01.17 - 13.01.17 EI Gießen
    23.01.17 - 27.01.17 EI Offenbach
    30.01.17 - 03.02.17 EI Offenbach
    13.02.17 - 17.02.17 EI Wetteraukreis
    06.03.17 - 10.03.17 EI Werra-Meißner
    20.03.17 - 24.03.17 EI Hersfeld-Rotenburg
    03.04.17 - 07.04.17 EI Vogelsbergkreis
    24.04.17 - 28.04.17 EI Gießen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8032
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: - Kabel- und Satellitenanlagen
    - Terrestrische Anlagen
    - Planung von Empfangs- und Verteilanlagen
    - Auswahl von Komponenten
    - Montage von Verteilanlagen
    - Beurteilung der Messwerte
    - Vorschriften
    - Erdung, Potentialausgleich und mechanische Fertigkeit

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Meisterausbildung Elektrotechnik - Teile I + II (Modul 6) Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik

    Termin/e:
    11.10.16 - 20.12.16
    03.05.17 - 07.07.17
    12.10.17 - 19.12.17
    27.04.18 - 10.07.18
    15.10.18 - 20.12.18
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8406
    Dauer: 224 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1599.00 EUR

    Beschreibung: Faktenwissen wird im Zusammenhang mit praktischen Fällen vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmenden entwickeln und vertiefen Ihre Fähigkeiten an konkreten Handlungssituationen. Das eigene Tun der Teilnehmenden steht im Vordergrund. In Abhängigkeit von den Vorkenntnissen ist deshalb ein sehr flexibles und vielseitiges methodisches Vorgehen erforderlich. Damit die Lehrgangsteilnehmer/innen in der Prüfung erfolgreich sind, werden von Anfang an multimediale PCs mit ausgewählter Branchensoftware eingesetzt, die den Prüflingen auch nach dem Unterricht zur Verfügung stehen. Der Lehrgang ist inhaltlich konsequent auf die neuen Prüfungsanforderungen abgestimmt. Die Prüfung wird im BZL Lauterbach abgelegt, also in der gewohnten Umgebung des Prüflings.
    Wir empfehlen, den Teil III - Betriebswirtschaft und Rechtskunde sowie den Teil IV - Berufs- und Arbeitspädagogik vor den Teilen I und II - Fachpraxis und Fachtheorie- zu besuchen.

    Inhalte: Anlagenplanung und -kalkulation
    Auftragsabwicklung
    Betriebsführung
    Steuerungstechnik-Praxis
    Prüfungsvorbereitung
    Prüfung

    Zielgruppe: Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer in dem Handwerk in dem er die Meisterprüfung ablegen will eine Gesellenprüfung bestanden hat oder eine erfolgreiche gewerbliche Abschlussprüfung nachweist.

    Vorkenntnisse: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf, z. B. als Elektroniker/Elektronikerin, Elektroinstallateur, Fernmeldeanlagenelektroniker, Elektromechaniker. Teilnahme am Modul 5 zur Meisterausbildung Elektrotechnik -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- in den Teilen I + II

    Zertifizierung: Meisterprüfung Teile I und II im Elektrotechniker Handwerk -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- am Ende der Weiterbildung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Auffrischungskurs Schaltberechtigung bis 30 kV -Inhouse-

    Termin/e:
    11.10.16 Veranstaltungsort: Rudolf Fritz Elektrotechnik GmbH
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 2003
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 320.00 EUR

    Beschreibung: Sie sind Schaltberechtigter und haben diese Befähigung für das Schalten von elektrischen Anlagen bis 30 kV vor mehr als 2 Jahren erworben. In diesem Lehrgang erhalten Sie eine Auffrischung und Aktualisierung Ihrer damals erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.
    Wir laden Mitarbeiter von Unternehmen ein, die Schalthandlungen an elektrischen Anlagen durchführen. Mit der Teilnahme an diesem Lehrgang erfüllen Sie die Forderungen der BGV A1.

    Inhalte: - neue Vorschriften und Bestimmungen
    - Verteilungsnetze, Betriebsmittel und Schaltanlagen
    - Betrieb von elektrischen Anlagen (Begriffe, Arbeiten im spannungsfreien Zustand), DIN VDE 0105-100
    - rechtssichere Anwendung der 5 Sicherheitsregeln und der Schaltsprache
    - Schriftliche Freigabe für das Arbeiten im spannungsfreien Zustand
    - Auswertung von aktuellen Unfällen
    - Erfahrungsaustausch

    Zielgruppe: Schaltberechtigte, die den Erhalt ihrer Befähigung für das Schalten von elektrischen Anlagen bis 30 kV nach DGUV V1 erneut nachweisen müssen.

    Vorkenntnisse: Nachweis der Schaltbefähigung bis 30 kV

    Zertifizierung: Seminarbescheinigung des BZL Lauterbach

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Brandschutz bei Elektroinstallationen, LAR (Leitungsanlagen-Richtlinie)

    Termin/e:
    12.10.16
    13.03.17
    13.06.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8158
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR

    Inhalte: I. Brandschutz
    Einleitung: Kennzahlen zum Brandschutz

    Teil 1 Grundlagen Brandschutz
    • Entstehung eines Brandes
    • Vorbeugender Brandschutz
    • Baurechtliche Grundlagen MLAR/ LAR
    • Abschottung-Systeme
    • Kabelbandagen
    • Fluchtweg-Installations-Systeme
    • Erleichterungen nach MLAR Beispiele Leichtbauwand Installationen
    • Elektrischer Funktionserhalt nach DIN 4102 Teil 12

    II Brandschutzschalter

    • Aufbau und Wirkungsweise
    • VDE 0100 Teil 420

    III Rauchwarnmelder

    • DIN 14676 Rauchwarnmelder für Wohnhäuser Wohnungen,…..
    • DIN EN 14604 Rauchwarnmelder
    • Baurecht der Länder
    • Installationszonen
    • Instandhaltung/ Dokumentation

    Zielgruppe: Elektroanlagen-Fachplaner/-innen Fachbauleiter/-innen Techniker/-innen und Meister/-innen aus dem Elektrohandwerk Mitarbeiter/-innen ausführender Firmen Mitarbeiter/-innen von Ämtern und Behörden

    Vorkenntnisse: Elektrofachkraft

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • G-ETEM2/03 Messen und Analysieren

    Termin/e:
    17.10.16 - 21.10.16 EI Gießen
    17.10.16 - 21.10.16 EI Gießen
    24.10.16 - 28.10.16 EI Vogelsbergkreis
    31.10.16 - 04.11.16 (ausgebucht) EI Hersfeld-Rotenburg
    31.10.16 - 04.11.16 EI Hersfeld-Rotenburg
    14.11.16 - 18.11.16 EI Werra-Meißner
    28.11.16 - 02.12.16 EI Wetteraukreis
    28.11.16 - 02.12.16 EI Wetteraukreis
    16.01.17 - 20.01.17 EI Lahn-Dill
    16.01.17 - 20.01.17 EI Lahn-Dill
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8012
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: - Grundrisse und Installationspläne
    - Grundschaltungen der Beleuchtungstechnik
    - Steckdosen- und Beleuchtungsstromkreise mit und ohne FI-Schutz
    - Installationserweiterungen im Außenbereich
    - Messen der elektrischen Grundgrößen

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • TREI-Vorbereitungslehrgang zum Sachkundenachweis für Netzanschlüsse

    Termin/e:
    i17.10.16 - 18.11.16
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 120 Unterrichtseinheiten
    3 x 40 UE bzw. 3 x 1 Woche Präsenzunterricht
    Zwischen dem theoretischen Unterricht ist jeweils eine Unterbrechnung von einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    17.10. - 21.10.2016 - Präsenzunterricht
    24.10. - 28.10.2016 - Selbstlernphase
    31.10. - 04.11.2016 - Präsenzunterricht
    07.11. - 11.11.2016 - Selbstlernphase
    14.11. - 18.11.2016 - Präsenzunterricht
    i06.03.17 - 07.04.17
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 120 UE (Unterrichtseinheiten)
    3 x 40 UE bzw. 3 x 1 Woche Präsenzunterricht
    Zwischen dem theoretischen Unterricht ist eine Unterbrechnung von jeweils einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist eine Selbstlernphase, um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    06.03.-10.03.2017 - Präsenzunterricht
    13.03.-17.03.2017 - Selbstlernphase
    20.03.-24.03.2017 - Präsenzunterricht
    27.03.-31.03.2017 - Selbstlernphase
    03.04.-07.04.2017 - Präsenzunterricht
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8163
    Dauer: 120 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1949.00 EUR

    Beschreibung: Seit Beginn 2005 gilt für die Eintragung in das Elektro-Installateurverzeichnis eine Neuregelung, die vom Bundesinstallateurausschuss (BIA) verabschiedet wurde. Die Regelung war notwendig geworden, da auf Grund der Novellierung der Handwerksordnung ein erweiteter Personenkreis dem Elektrotechnikermeister gewerberechtlich gleichgestellt worden ist. Hierzu zählen u. a. die Ingenieure, Absolventen von technischen Hochschulen und staatlichen oder staatlich anerkannten Fachschulen für Technik, Industriemeister und die Gesellen (G6) mit mindestens sechs Jahren Berufserfahrung (hier aber mit einer vierjährigen leitenden Tätigkeit), aber auch Personen aus dem erweiterten Kreis des EU-Binnenmarktes (Handwerksordnung §7b Absatz 1 Nummer 2). Die Eintragung in die Handwerksrolle bedeutet nicht automatisch, dass ein ausreichendes Qualifikationsprofil vorhanden ist, um eine Eintragung in das Elektro-Installateurverzeichnis zu erhalten. Der Bundesinstallateurausschuss (BIA) hat sich auf ein mindest erforderliches Qualifikationsprofil – TREI Technische Regeln Elektroinstallation (TREI) – verständigt. Der notwendige „Sachkundeausweis für Netzanschlüsse“ besteht aus drei Teilen: Schriftlicher Kenntnisnachweis, praktische Prüfung sowie Fachgespräch.

    Inhalte: Rechtlicher Rahmen NAV (früher: AVBEltV), Technische Vorschriften und allgemein anerkannte Regeln der Technik (z.B. BGV A3, BGR A2, DIN VDE 0100, Teile 410, 520 und 704, DIN VDE 0298 Teil 4), Prüfen und Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen (DIN VDE 0100 Teil 600, DIN VDE 0105 Teil 100), Schaltanlagen und Verteiler, Projektierung für elektrische Anlagen.

    Zielgruppe: Personen, die dem Elektrotechnikermeister gewerberechtlich gleichgestellt sind und die eine Eintragung in das Elektro-Installateurverzeichnis des Verteilungsnetzbetreibers (VNB) anstreben.

    Vorkenntnisse: Elektrotechnische Kenntnisse und Fertigkeiten. Ingenieure, Absolventen von techn. Hochschulen und staatl. oder staatl. anerkannten Fachschulen für Technik, Industriemeister und die Gesellen (G6) mit mindestens sechs Jahren Berufserfahrung (hier aber mit einer 4-jährigen leitenden Tätigkeit), aber auch Personen aus dem erweiterten Kreis des EU-Binnenmarktes (Handwerksordnung § 7b, Absatz 1 Nr. 2).

    Zertifizierung: Sicherheitsschein

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • G-ETEM3/03 Informationstechnische Systeme

    Termin/e:
    17.10.16 - 21.10.16 EI Gießen
    13.02.17 - 17.02.17 EI Werra-Meißner
    20.02.17 - 24.02.17 EI Offenbach
    20.02.17 - 24.02.17 EI Offenbach
    27.02.17 - 03.03.17 EI Offenbach
    27.02.17 - 03.03.17 EI Offenbach
    20.03.17 - 24.03.17 EI Schwalm-Eder
    20.03.17 - 24.03.17 EI Schwalm-Eder
    15.05.17 - 19.05.17 EI Lahn-Dill
    15.05.17 - 19.05.17 EI Lahn-Dill
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8013
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: - Anwendungsneutrale strukturierte Verkabelung, Netzwerkschrank, Rangierverteiler
    - Einrichten von PC´s (Software)
    - Überspannungsschutz, USV-Anlagen, Eigenschaften, Anwendung von Verlegung und Netzwerkleitungen
    - Montage und Installation von Patchfeld, Hub und Switch
    - LWL-Verbindungen und LWL-Messungen
    - Messtechnische Kontrolle und Dokumentation der übertragungstechnischen Eigenschaften

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Bauleitender Monteur - Baustellenführung, Baustellenorganisation und Sicherheit auf Baustellen - Modul 2

    Termin/e:
    18.10.16
    06.02.17
    16.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8319
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR

    Inhalte: - Abwicklung von Aufträgen auf Basis von Projektablaufplänen und Zeitplänen
    - Personaleinsatzplanung und Materiallogistik
    - Betriebswirtschaftliche Grundlagen
    - Grundlagen der Arbeitssicherheit und des Arbeitsschutzes
    - Rechtliche Rahmenbedingungen, Grundlagen VDE
    - Verantwortung und Haftung von Führungskräften
    - Pflichtenübertragung und Dokumentation von Arbeitsaufträgen
    - Grundpflichten im Arbeitsschutz und Prüfung von Arbeitsmitteln
    - Gefährdungsbeurteilungen und Sicherheitsunterweisungen
    - Arbeiten im Fremdbetrieb und Zusammenarbeit mit anderen Gewerken

    Zielgruppe: Qualifizierte Gesellen mit Führungsperspektive, Monteure und Obermonteure, Qualifizierte Facharbeiter, Technische Geschäftsführer und Inhaber

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Bauleitender Monteur - Führung, Motivation, Kommunikation auf Baustellen - Modul 1

    Termin/e:
    19.10.16
    07.02.17
    14.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8318
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR

    Inhalte: - Die Rolle des bauleitenden Monteurs auf der Baustelle
    - Anwenden unterschiedlicher Führungsstile
    - Informationsmanagement
    - Delegation von Aufgaben und Verantwortung
    - Motivation von Mitarbeitern
    - Teamführung
    - Erfolgreiche Teamentwicklung

    Zielgruppe: - Qualifizierte Gesellen mit Führungsperspektive - Monteure und Obermonteure - Qualifizierte Facharbeiter - Technische Geschäftsführer und Inhaber

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETE3/04 Errichten, Konfigurieren und Prüfen von Gebäudeleitsystemen und Fernwirkeinrichtungen

    Termin/e:
    24.10.16 - 28.10.16 EI Schwalm-Eder
    16.01.17 - 20.01.17 EI Gießen
    20.03.17 - 24.03.17 EI Lahn-Dill
    24.04.17 - 28.04.17 EI Gießen
    08.05.17 - 12.05.17 EI Wetteraukreis
    15.05.17 - 19.05.17 EI Hersfeld-Rotenburg
    29.05.17 - 02.06.17 EI Werra-Meißner
    26.06.17 - 30.06.17 EI Lahn-Dill
    14.08.17 - 18.08.17 EI Vogelsbergkreis
    04.09.17 - 08.09.17 EI Schwalm-Eder
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8033
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Bussysteme in der Gebäudeinstallation am Beispiel KNX.
    - Planung und Projektierung eines Kundenauftrags.

    Übertragungsmedien und Komponenten, Energie- und Busleitungen.
    - Von Twisted Pair (TP) über Ethernet (IP), Powerline (PL) zu Radio-Frequenzy (RF)

    Installation und Anschluss der Komponenten
    - Praktische Umsetzung des Kundenauftrags
    - Beleuchtungs-, Beschattungs-, Energie- und Heizungssteuerung.

    Inbetriebnahme, Diagnose und Fehlersuche bei KNX-Twisted-Pair
    - Programmierung des KNX-Systems

    Schnittstellen zur Visualisierung und zu anderen Systemen.

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • IT6/00 Systemtechnik und Kundenbetreuung-

    Termin/e:
    24.10.16 - 28.10.16 Landesfachklassen
    30.10.17 - 03.11.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8058
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Systemberatung, Konfiguration und Inbetriebnahme der Systeme
    Aufbau von Netzwerken, Prüf- und Abnahmeprotokolle, Messverfahren v
    Planung einer Beschallungsanlage
    Planung einer Satelliten-Empfangsanalge
    Prüf- und Abnahmeprotokoll

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFffT) -Auffrischungsseminar-

    Termin/e:
    31.10.16
    02.12.16
    15.03.17
    24.04.17
    04.10.17
    11.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8151
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 239.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 215.10 EUR

    Inhalte: Aktuelle rechtliche Grundlagen und aktuelle Prüffristen nach DGUV Vorschrift 3 (früher BGV A3)
    Neuerungen in DIN VDE 0702/VDE 0100 Teil 610
    Messung und Bewertung von Schutzleiterwiderstand, Isolationswiderstand, Ersatzableitstrom, Schutzleiterstrom, Berührungsstrom
    Erstellung des Prüfprotokolls mit Hinweisen zur Betriebssicherheitsverordnung von September 2002
    Erläuterungen zu aktuellen VDE Bestimmungen

    Zielgruppe: Teilnehmer, die bereits die "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" erfolgreich absolviert haben

    Vorkenntnisse: Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • KNX-Grundkurs Projektierung u. Inbetriebnahme mit Zertifikatsprüfung

    Termin/e:
    31.10.16 - 04.11.16
    13.03.17 - 17.03.17
    08.05.17 - 12.05.17
    21.08.17 - 25.08.17
    13.11.17 - 17.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8126
    Dauer: 40 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1450.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 1305.00 EUR

    Beschreibung: KNX/EIB Grundkurs mit Zertifikatsprüfung. Moderne Gebäudesystemtechnik mit vielfältigen Funktionen und hohem Komfort ist heutiger Stand der Gebäudeinstallation. Die Handhabung der herstellerneutralen Software ETS für Projektierung, Inbetriebnahme und Diagnose wird an Praxisbeispielen erlernt und mit Komponenten verschiedener Hersteller erprobt

    Inhalte: - KNX Systemargumente
    - KNX Systemüberblick TP
    - KNX Topologie und Telegramm TP
    - KNX Busteilnehmer TP
    - KNX Installation TP
    - Projektierung und Inbetriebnahme mit ETS5-Professional
    - Diagnose und Fehlersuche mit ETS5-Professional
    - Zertifikatsprüfung (Theorie und Praxis)

    Zielgruppe: Das Seminar wendet sich an Elektrofachkräfte und Dienstleister, die KNX/EIB-Anlagen projektieren, inbetriebnehmen, ändern und warten.

    Vorkenntnisse: Elektroinstallationstechnik, Umgang mit PC-Anwendungsprogrammen.

    Zertifizierung: Zum Abschluss erhalten die Teilnehmenden nach bestandener Abschlussprüfung das offizielle KNX-Zertifikat mit Angabe der Seminarinhalte, das sie als Fachkraft für KNX/EIB-Gebäudesystemtechnik ausweist.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ET3/04 Errichten und Prüfen von Steuerungen

    Termin/e:
    31.10.16 - 04.11.16 (ausgebucht) EI Lahn-Dill
    14.11.16 - 18.11.16 Landesfachklassen
    05.12.16 - 09.12.16 EI Lahn-Dill
    12.12.16 - 16.12.16 Landesfachklassen
    09.01.17 - 13.01.17 EI Werra-Meißner
    23.01.17 - 27.01.17 EI Gießen
    30.01.17 - 03.02.17 EI Gießen
    20.02.17 - 24.02.17 EI Hersfeld-Rotenburg
    20.03.17 - 24.03.17 (ausgebucht) EI Vogelsbergkreis
    27.03.17 - 31.03.17 EI Wetteraukreis
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8029
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: - Schaltgeräte für Steuerungen
    - Standardsteuerungen mit Schützen
    - Sensoren in Steuerschaltungen

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ET2/04 Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken

    Termin/e:
    31.10.16 - 04.11.16 EI Lahn-Dill
    07.11.16 - 11.11.16 Landesfachklassen
    14.11.16 - 18.11.16 Landesfachklassen
    05.12.16 - 09.12.16 EI Schwalm-Eder
    05.12.16 - 09.12.16 EI Schwalm-Eder
    09.01.17 - 13.01.17 EI Wetteraukreis
    16.01.17 - 20.01.17 EI Hersfeld-Rotenburg
    23.01.17 - 27.01.17 EI Gießen
    30.01.17 - 03.02.17 EI Gießen
    13.02.17 - 17.02.17 (ausgebucht) EI Vogelsbergkreis
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8028
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: - Netzwerkkonfigurationen
    - Vernetzung von Automatisierungsgeräten
    - Grundlagen der Digitaltechnik
    - Grundlagen Steuerungstechnik
    - Grundlagen Netzwerktechnik

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • AuS Arbeiten unter Spannung bis 1 kV -Einsteigerseminar-

    Termin/e:
    01.11.16 - 02.11.16
    11.01.17 - 12.01.17
    24.04.17 - 25.04.17
    04.05.17 - 05.05.17
    04.09.17 - 05.09.17
    02.11.17 - 03.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8193
    Dauer: 14 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 439.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 395.10 EUR

    Beschreibung: Aufgrund des hohen Gefahrenpotenzials ist das Arbeiten unter Spannung grundsätzlich zu vermeiden. Bedingt durch betriebliche Abläufe oder sonstige Besonderheiten ist ein Arbeiten unter Spannung nicht immer auszuschließen. Nach den berufsgenossenschaftlichen Vorgaben dürfen nur Elektrofachkräfte mit einer speziellen Ausbildung mit solchen Aufgaben beauftragt werden. Nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar sind Sie in der Lage, Arbeiten unter Spannung entsprechend der Vorgaben der BGV A1, BGV A3, DIN VDE 0105 -100 sowie der BGR A3 durchzuführen.

    Inhalte: Teil 1 / Tag 1 Theorie

    Anforderung an Arbeiten unter Spannung gemäß gesetzlicher Vorschriften
    Betriebliche -, technische -, organisatorische Regelungen für Arbeiten unter Spannung, Arbeitsanweisung, Arbeitserlaubnis zum Arbeiten unter Spannung
    Arbeitsverfahren
    Sicherheitstechnische Maßnahmen
    Einsatz, Behandlung, Pflege und Prüfung der persönlichen Schutzausrüstung, Schutz- und Hilfsmittel sowie Werkzeuge für Arbeiten unter Spannung
    Grundsätze zur Vorbereitung, Durchführung und zum Abschluss von Arbeiten unter Spannung
    Theoretische Prüfung

    Teil 2 / Tag 2 Praxis

    Aus- und Einbau von Bauteilen (z. B. LS-Schaltern)
    Arbeiten an Verteilern mit der Schutzmaßnahme "Doppelte oder verstärkte Isolierung (Schutzisolierung)"
    Vorgehensweise mit Erklärung
    5-Sicherheitsregeln
    Auswahl der Bekleidung
    Ausrüstung
    Werkzeug-Anwendung
    Demonstration des Ablaufs
    Dokumentation mit Ablaufplan
    Selbsttätiges ausführen der Arbeiten

    Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an Elektrofachkräfte, die ihre Befähigung zum Arbeiten unter Spannung vorweisen müssen. Des Weiteren dient das Seminar auch als Wiederholungsausbildung (spätestens nach 4 Jahren) sowie bei seltenen bzw. lange zurückliegenden Ausführungen oder Einführung neuer Arbeitsverfahren und -technologien.

    Vorkenntnisse: Ausbildung als Elektrofachkraft

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung und einen Ausweis im Scheckkartenformat

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Vorbereitung Gesellenprüfung Teil 2 für Elektroniker FR Inform.- u. Telekomm.-technik

    Termin/e:
    07.11.16 - 11.11.16
    09.10.17 - 13.10.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8316
    Dauer: 40 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 359.00 EUR

    Beschreibung: Im 38-stündigen Vorbereitungskurs werden prüfungsähnliche Aufgaben gelöst.

    Zielgruppe: Auszubildende FR Informations- und Telekommunikationstechnik (nur 4. Ausbildungsjahr)

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Auffrischung Klimatechnik-Sachkunde Kat II

    Termin/e:
    07.11.16
    18.04.17
    10.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8117
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR

    Beschreibung: Das Auffrischungsseminar „Klimatechnik“ behandelt die technischen und gesetzlichen Neuerungen im Bereich des Umweltschutzes, Lagerung und Transport unter Berücksichtigung verschiedener Einsatzbereiche von Kältemitteln, Energieverbrauch und der daraus resultierenden Umweltbelastung.

    Inhalte: Die Seminarinhalte erläutern die Anforderungen der neuen F-Gase-Verordnung mit Schwerpunkt auf den Inhalten der Verordnung und den Neuerungen bei folgenden Themen:

    - Was ist neu in der F-GaseV EU 517/2014
    - Phase-Down Szenario
    - Kältemittelübersicht und deren Klimabelastung (GWP)
    - Anforderungen an sachkundiges Personal
    - Direkte und indirekte Dichtheitsprüfung
    - Evakuieren und Trocknen
    - Befüllen-, absaugen und entsorgen von Kältemitteln und Kältemaschinenölen
    - Aufzeichnungspflicht über Kältemittel und Kältemaschinenöle
    - Lagern von Kältemittel
    - Transport von Kältemitteln nach:
    - dem Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR)
    - der Gefahrgutverordnung Straße (GGVSEB)

    Zielgruppe: - Meister - Techniker - Mechatroniker/in für Kältetechnik - Mitarbeiter in den Bereichen Service und Facility-Management

    Vorkenntnisse: Nachweis einer mind. 2-jährigen Tätigkeit in der Kälte- oder Klimatechnik. Vorlage Sachkundenachweis "Lehrgang Klimatechnik zum Erwerb der Ausübungsberechtigung nach § 7a HwO"

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Ausbildung der Ausbilder - ADA-Schein kompakt

    Termin/e:
    07.11.16 - 11.11.16
    26.06.17 - 30.06.17
    06.11.17 - 10.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8159
    Dauer: 40 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 395.00 EUR

    Inhalte: - Bearbeitung der 4 Handlungsfelder gemäß den Vorgaben der AEVO (Ausbilder-Eignungsverordnung)
    + Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
    + Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
    + Ausbildung durchführen
    + Ausbildung abschließen
    + Vorbereitung auf die schriftliche und praktische Prüfung bei der Kammer

    Zielgruppe: - Alle, die die Ausbildereignungsprüfung ablegen möchten - Alle Mitarbeiter/innen, die im Unternehmen mit Ausbildungsaufgaben beauftragt sind und noch kompetenter ausbilden möchten - Alle, die die Ausbildereignungsprüfung für eine Fortbildung Fachwirte-, Betriebswirte-, Fachkaufleute oder Meisterprüfung benötigen

    Vorkenntnisse: keine

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ET1/04 Installieren und Prüfen elektrischer Systeme-

    Termin/e:
    07.11.16 - 11.11.16 Landesfachklassen
    05.12.16 - 09.12.16 EI Lahn-Dill
    12.12.16 - 16.12.16 Landesfachklassen
    02.01.17 - 06.01.17 (ausgebucht) EI Vogelsbergkreis
    09.01.17 - 13.01.17 EI Wetteraukreis
    23.01.17 - 27.01.17 EI Gießen
    30.01.17 - 03.02.17 EI Gießen
    13.02.17 - 17.02.17 EI Hersfeld-Rotenburg
    06.03.17 - 10.03.17 EI Offenbach
    06.03.17 - 10.03.17 EI Offenbach
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8027
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Anlagenprüfung nach DIN VDE 0100 Teil 600 und DIN VDE 0105 Teil 100
    - Messen von Rlow; Riso; Zs und RCD
    - Schutzmaßnahmen gegen gefährlich Berührungsspannung
    - Basisschutz, Fehlerschutz, zusätzlicher Schutz
    - Netzsysteme und Fehlerarten
    - Schutz gegen elektrischen Schlag nach DIN VDE 0100 Teil 410
    - Schutzarten und Schutzklassen
    - Messprotokolle und Dokumentation

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • E-CHECK Photovoltaikanlagen

    Termin/e:
    08.11.16
    02.03.17
    06.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8096
    Dauer: 10 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 297.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 267.30 EUR

    Beschreibung: Mit dem E-CHECK PV qualifiziert sich der Innungsfachbetrieb als wichtigster Ansprechpartner für den Kunden vor Ort. Mit seiner Fachkompetenz steht er dafür, dass die Anlage sachkundig untersucht wird. Dadurch wird die Anlagenverfügbarkeit deutlich gesteigert und der E-CHECK-Fachbetrieb leistet einen wichtigen Beitrag zur Investitionssicherung seiner Kunden.

    Inhalte: Auf Grundlage dieser Richtlinie für den E-CHECK ist der Zustand der PV-Anlage oder deren zugehörigen elektrischen Betriebsmittel bezüglich

    - ihrer Gebrauchs- und Funktionsfähigkeit
    - ihres ordnungsgemäßen, sicherheitstechn.
    Zustandes
    - Schutz gegen elektrischen Schlag
    - Schutz gegen elektrisch gezündeten Brand
    - Maßnahmen gegen Blitzeinwirkung und
    Überspannung

    Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Gesellen und Meister, die bereits Erfahrung mit der Errichtung von PV-Anlagen haben. Teilnahmeberechtigt sind ausnahmslos Elektro-Innungsfachbetriebe.

    Vorkenntnisse: Die gefahrlose Durchführung der Messungen, die Beurteilung der normgerechten Errichtung und die Fehlersuche setzt eine Ausbildung als Elektrofachkraft voraus.

    Zertifizierung: Ausstellung der Teilnahmebestätigung / Zertifikat von ZVEH, Fachverband Hessen / Rheinland-Pfalz und BZL-Lauterbach. Aufgrund dieses Nachweises darf die E-CHECK PV Prüfplakette angefordert werden.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Sicherheitsunterweisung für Mitarbeiter nach DGUV Vorschrift 1 §4

    Termin/e:
    09.11.16
    13.03.17
    09.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8183
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 235.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 211.50 EUR

    Beschreibung: Die Berufsgenossenschaften verlangen in der DGUV Vorschrift 1 (früher: BGV A1 §4): "Der Unternehmer hat die Versicherten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit Ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung (…) zu unterweisen.
    Die Unterweisung muss erforderlichenfalls wiederholt werden, mindestens aber einmal jährlich erfolgen und dokumentiert werden.
    Unsere Experten legen dabei großen Wert darauf, die speziellen Belange der Teilnehmer zu behandeln

    Inhalte: • Aufgaben der Berufsgenossenschaft
    • Definition: Arbeits- bzw. Wegeunfall
    • Vorbeugender Brandschutz, Umgang mit Feuerlöscher
    • Fluchtwege
    • Sicheres Benutzen von Leitern und Gerüsten
    • Erste Hilfe, Verbandkasten, Verbandbuch
    • Benutzung innerbetriebl. Transportmittel Stapler, Ameise
    • Umgang mit Gefahrstoffen
    • Erklären von Betriebsanweisungen und Sicherheitsdatenblättern
    • Benutzung von Arbeitsmitteln und Erkennen von Defekten
    • Benutzen der persönlichen Schutzausrüstung PSA
    • Maschinensicherheit
    Probleme bei Wartung
    Reparatur
    Beseitigung von Störungen
    • Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung StVo
    • Fragerunde, Abschlussdiskussion

    Zielgruppe: Arbeitnehmer- und Arbeitnehmerinnen aus allen Bereichen sowie Meister und Meisterinnen aus produzierenden Betrieben, die einmal jährlich unterwiesen werden müssen

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Vorbereitungsseminar zur Prüfung zum "Öffentl. best. u. vereidigten Sachverst. im Handwerk" -alle Gewerke-

    Termin/e:
    10.11.16 - 11.11.16
    11.05.17 - 12.05.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8192
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 349.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 314.10 EUR

    Beschreibung: Das Seminar ist sehr praxisorientiert und stellt einen wichtigen Vorbereitungsteil zur Prüfung zum "Ö. b. u. v. Sachverständiger im Handwerk"

    Inhalte: Das Sachverständigenwesen, Sachverständigenordnung
    Der "Öffentl. best. u. vereidigte Sachverständige des Handwerks"
    Erstellen eines Gutachtens in einem Gerichtsverfahren als Privatgutachter
    Durchführung eines Ortstermins
    Erstellung einer Rechnung
    Rechtskunde
    Rhetorik

    Zielgruppe: Personen, die an der Prüfung zum "Ö. b. u. v. Sachverständiger im Handwerk" teilnehmen wollen

    Vorkenntnisse: ./.

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFffT) nach DGUV Vorschrift 3 (früher BGV A3)

    Termin/e:
    i14.11.16 - 02.12.16
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechnung von einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    14.11. - 18.11.2016 - Präsenzunterricht
    21.11. - 25.11.2016 - Selbstlernphase
    28.11. - 02.12.2016 - Präsenzunterricht
    i06.02.17 - 24.02.17
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechnung von einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    06.02. - 10.02.2017 - Präsenzunterricht
    13.02. - 17.02.2017 - Selbstlernphase
    20.02. - 24.02.2017 - Präsenzunterricht
    i24.04.17 - 12.05.17
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechnung von einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    24.04. - 28.04.2017 - Präsenzunterricht
    02.05. - 05.05.2017 - Selbstlernphase
    08.05. - 12.05.2017 - Präsenzunterricht
    i19.06.17 - 07.07.17
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechnung von einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    19.06. - 23.06.2017 - Präsenzunterricht
    26.06. - 30.06.2017 - Selbstlernphase
    03.07. - 07.07.2017 - Präsenzunterricht
    i25.09.17 - 13.10.17
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechnung von einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    25.09. - 29.09.2017 - Präsenzunterricht
    02.10. - 06.10.2017 - Selbstlernphase
    09.10. - 13.10.2017 - Präsenzunterricht
    i20.11.17 - 08.12.17
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechnung von einer Woche geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    20.11. - 24.11.2017 - Präsenzunterricht
    27.11. - 01.12.2017 - Selbstlernphase
    04.12. - 08.12.2017 - Präsenzunterricht
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8150
    Dauer: 80 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1295.00 EUR

    Beschreibung: Im Lehrgang wird auf die unternehmensspezifischen Erfordernisse, deren Dokumentation und die Bestellung durch das Unternehmen anhand konkreter Beispiele eingegangen

    Inhalte: Nach DGUV Grundsatz 303-001 (früher BGG 944) der Berufsgenossenschaft für Elektro, Textil und Feinmechanik

    • Grundlagen der Elektrotechnik
    • Wirkungen und Gefahren des elektrischen Stromes
    • Schutzmaßnahmen gegen direktes und bei indirektem Berühren
    • Prüfen von Schutzmaßnahmen nach DIN VDE 0100 Teil 600 mit geeigneten
    Messgeräten
    • Rechtliche Grundlagen
    • Betriebsspezifische, elektrische Anforderungen

    Zielgruppe: Ehemalige Elektrofachkräfte, Elektrotechnisch unterwiesene Personen, die bereits kleinere elektrotechnische Arbeiten durchführen, Servicetechniker, Fernmeldehandwerker, Schlosser, Monteure, Mechaniker, Installateure, Instandhalter, Sicherheitsbeauftragte und Fachkräfte

    Vorkenntnisse: Die Teilnehmer müssen über eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem technischen Beruf verfügen.

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Grundlagen der Datennetzwerktechnik und Anwendungen im intelligenten Gebäude

    Termin/e:
    21.11.16 - 22.11.16
    05.01.17 - 06.01.17
    29.06.17 - 30.06.17
    20.11.17 - 21.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8198
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 479.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 431.10 EUR

    Inhalte: • Aufbau von Heimnetzwerken
    • Grundlagen Ethernet und Verkabelung
    • TCP/IP-Grundlagen
    • DHCP und DNS
    • Konfiguration eines TCP/IP-Netzwerkes
    • Fernzugriff über das Internet und mobiler Endgeräte auf das Heimnetzwerk
    unter Verwendung von DynDNS
    • Anbindung verschiedener intelligenter Gebäudesteuerungen
    • Tools zur Diagnose und Fehlersuche

    Zielgruppe: Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik, Elektrotechniker-Meister, ambitionierte Auszubildende

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETI1/04 Errichten und Prüfen von Sicherheitssystemen und Brandschutzeinrichtungen

    Termin/e:
    21.11.16 - 02.12.16 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8063
    Dauer: 74 UE (je 45min.)

    Inhalte: Haussprechanlagentechnik
    Bürosprechanlagen
    Überwachung mittels Funkalarm
    Gebäudeautomation mit KNX/EIB
    Brandmeldeanlagen
    Einbruchmeldeanlagen
    Videoüberwachung
    Handlungsorientierte Fehlersuche

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Energieelektroniker/in, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Bauleitender Monteur - VOB - Aufmaß und Umsetzung - Modul 5

    Termin/e:
    21.11.16
    09.02.17
    13.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8322
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR

    Inhalte: - VOB und Aufmaß als Basis sachgerechter Rechnungsstellung und vollständiger Zahlung
    - Grundlagen der Kalkulation (Zeit, Material, Personal)
    - Kostenrechnungssysteme und deren Anwendung in Projektsteuerung und -kontrolle
    - Bildung von Gemeinkostenzuschlagsätzen
    - Erfassung von Leistungsständen und Stundennachweisen
    - Bautageberichte und Baubesprechungen
    - Behinderungsanzeigen und Nachträge
    - Fristen, Mängel und Abnahmen
    - Praxisbeispiele und Erfahrungsaustausch

    Zielgruppe: Qualifizierte Gesellen mit Führungsperspektive, Monteure und Obermonteure, Qualifizierte Facharbeiter, Technische Geschäftsführer und Inhaber

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Bauleitender Monteur - Projektierung und Projektmanagement - Modul 4

    Termin/e:
    22.11.16
    08.02.17
    15.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8320
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR

    Inhalte: - Grundlagen Projektmanagement
    - typische Projektphasen
    - Auftragsklärung, Risikoanalyse und Planung
    - Projektorganisation und Projektdurchführung
    - Aufgaben und Rollen im Projekt
    - Leitungs-, Steuerungs- und Kontrollmechanismen im Projekt
    - praktische Übung zur Projektarbeit
    - hilfreiche Methoden und Techniken im Projekt
    - Projektabschluss

    Zielgruppe: - Qualifizierte Gesellen mit Führungsperspektive - Monteure und Obermonteure - Qualifizierte Facharbeiter - Technische Geschäftsführer und Inhaber

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Die verantwortliche Elektrofachkraft

    Termin/e:
    22.11.16
    23.01.17
    28.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8090
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 265.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 238.50 EUR

    Beschreibung: „Verantwortliche Elektrofachkraft ist, wer als Elektrofachkraft die Fach- und Aufsichtsverantwortung übernimmt und vom Unternehmer dazu beauftragt ist.“

    Inhalte: - Definition der verantwortlichen Elektrofachkraft
    - Stellung der verantwortlichen Elektrofachkraft im Betrieb
    - Rechtskunde bzgl. der verantwortlichen Elektrofachkraft
    - Unterschied zwischen Prüfungen gem. BGV A3 und BetrSichV
    - Bestandsschutz von elektrischen Anlagen
    - Beispiel zur Haftung einer verantwortlichen Elektrofachkraft
    - Gefährdungsbeurteilung für Elektrofachkräfte
    - Einsatz von Fremdfirmen
    - Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft
    - Unfallbeispiele
    - Lernkontrolle

    Zielgruppe: Sie sind eine Führungskraft im Bereich der Elektrotechnik, die als verantwortliche Elektrofachkraft in Handwerks-, Industrie- und/oder Dienstleistungsbetrieben eingesetzt wird.

    Vorkenntnisse: Die verantwortliche Elektrofachkraft mit übertragener fachlicher Leitung muss über eine fachliche Ausbildung mit bestandenem Abschluss als - Staatlich geprüfter Techniker - Industriemeister - Handwerksmeister - Diplom-Ingenieur, Bachelor oder Master auf dem Arbeitsgebiet der Elektrotechnik verfügen.

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Meisterausbildung Elektrotechnik - Teile I + II (Modul 3) Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik

    Termin/e:
    23.11.16 - 19.01.17
    12.05.17 - 03.07.17
    22.11.17 - 16.01.18
    16.05.18 - 04.07.18
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8403
    Dauer: 244 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1599.00 EUR

    Beschreibung: Faktenwissen wird im Zusammenhang mit praktischen Fällen vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmenden entwickeln und vertiefen Ihre Fähigkeiten an konkreten Handlungssituationen. Das eigene Tun der Teilnehmenden steht im Vordergrund. In Abhängigkeit von den Vorkenntnissen ist deshalb ein sehr flexibles und vielseitiges methodisches Vorgehen erforderlich. Damit die Lehrgangsteilnehmer/innen in der Prüfung erfolgreich sind, werden von Anfang an multimediale PCs mit ausgewählter Branchensoftware eingesetzt, die den Prüflingen auch nach dem Unterricht zur Verfügung stehen. Der Lehrgang ist inhaltlich konsequent auf die neuen Prüfungsanforderungen abgestimmt. Die Prüfung wird im BZL Lauterbach abgelegt, also in der gewohnten Umgebung des Prüflings.
    Wir empfehlen, den Teil III - Betriebswirtschaft und Rechtskunde sowie den Teil IV - Berufs- und Arbeitspädagogik vor den Teilen I und II - Fachpraxis und Fachtheorie- zu besuchen.

    Inhalte: Blindleistungskompensation
    Grundlagen der Elektronik
    Leistungselektronik
    Installationstechnik
    Steuerungstechnik
    Fachliche Vorschriften
    Leitungs- und Verteilungstechnik
    Beleuchtungstechnik
    Anlagenplanung und -kalkulation
    Lichtwellenleiter
    VISIO Grundlagen

    Zielgruppe: Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer in dem Handwerk in dem er die Meisterprüfung ablegen will eine Gesellenprüfung bestanden hat oder eine erfolgreiche gewerbliche Abschlussprüfung nachweist.

    Vorkenntnisse: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf, z. B. als Elektroniker/Elektronikerin, Elektroinstallateur, Fernmeldeanlagenelektroniker, Elektromechaniker. Teilnahme am Modul 2 zur Meisterausbildung Elektrotechnik -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- in den Teilen I + II

    Zertifizierung: Meisterprüfung Teile I und II im Elektrotechniker Handwerk -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- am Ende der Weiterbildung (im Modul 6 integriert).

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676

    Termin/e:
    23.11.16
    05.05.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8314
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 219.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 197.10 EUR

    Beschreibung: Die Fachkraft für Rauchwarnmelder muss über einen Kompetenznachweis für die Projektierung, Installation und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern verfügen, der alle fünf Jahre zu aktualisieren ist, um Rauchwarnmelder für Wohnhäuser, Wohnungen und Räume mit wohnungsähnlicher Nutzung gemäß DIN 14676 zu installieren und turnusgemäß zu warten.

    Inhalte: Kenntnisse über die Entstehung, das Verhalten und die Auswirkung von Brandrauch
    Kenntnisse der DIN 14676 und DIN EN 14604
    Funktionsweise und Einsatzgrenzen von Rauchwarnmeldern
    Inbetriebnahme, Inspektion und Wartung
    Planungsbeispiele
    Kompetenznachweis

    Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter in Fachbetrieben, Handwerker und Elektroinstallateure sowie an Anbieter von haushaltsnahen Dienstleistungen und Dienstleister im Bereich der Immobilienverwaltung, die Rauchwarnmelder norm- bzw. richtlinienkonform installieren müssen.

    Vorkenntnisse: Technisches Grundverständnis, idealerweise eine Ausbildung im elektrotechnischen Handwerk.

    Zertifizierung: Das BZL-Lauterbach stellt eine Teilnahmebescheinigung mit Seminarinhalten und bei erfolgreicher Prüfung das Zertifikat „Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder“ aus.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETE1/04 Errichten und Prüfen von Antriebssystemen und Kompensationsanlagen

    Termin/e:
    10.10.16 - 14.10.16 EI Gießen
    24.10.16 - 28.10.16 EI Wetteraukreis
    31.10.16 - 04.11.16 EI Wetteraukreis
    07.11.16 - 11.11.16 EI Wetteraukreis
    14.11.16 - 18.11.16 EI Hersfeld-Rotenburg
    21.11.16 - 25.11.16 EI Offenbach
    28.11.16 - 02.12.16 EI Werra-Meißner
    27.03.17 - 31.03.17 Landesfachklassen
    03.04.17 - 07.04.17 Landesfachklassen
    24.04.17 - 28.04.17 EI Offenbach
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8041
    Dauer: 37 UE (je 45min.)

    Inhalte: - Anschluss und messtechnische Untersuchung von Wechsel- und Drehstrommotoren
    - Motorsteuerungen
    - Motorschutzeinrichtungen
    - Anschluss und messtechnische Überprüfung von Kompensationseinrichtungen

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Grundkurs Schaltberechtigung bis 30 kV -Inhouse-

    Termin/e:
    05.10.16 - 06.10.16 Veranstaltungsort: IPI Ingenierurbüro Pfeffer GmbH
    28.11.16 - 29.11.16 Veranstaltungsort: Stadtwerke Gießen AG
    22.02.17 - 23.02.17 Veranstaltungsort: Stadtwerke Gießen AG
    03.05.17 - 04.05.17 Veranstaltungsort: Stadtwerke Gießen AG
    28.09.17 - 29.09.17 Veranstaltungsort: Stadtwerke Gießen AG
    08.11.17 - 09.11.17 Veranstaltungsort: Stadtwerke Gießen AG
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 2002
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 675.00 EUR

    Beschreibung: Wir bieten Elektrofachkräften der Industrie- und Handwerksunternehmen die Möglichkeit, die Schaltbefähigung für das Betreiben elektrischer Anlagen bis 30 kV zu erwerben.
    Der Lehrgang hat zum Ziel, die Teilnehmer zur praxisgerechten Handhabung der gültigen Vorschriften bei der Ausführung von Schalthandlungen zu befähigen.

    Inhalte: - Rechtliche Grundlagen
    - Netzaufbau (Stromnetze)
    - Betriebsmittel
    - Schaltanlagen 1 - 30 kV
    - Schutztechnik für Schaltanlagen
    - Betrieb von Starkstromanlagen größer 1 kV
    - Schaltsprache, Durchführung von Schaltmaßnahmen, schriftliche Freigabe
    - Fehlerarten
    - Erste Hilfe nach Stromunfällen
    - Praktische Übung

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte von Handwerks- und Industrieunternehmen

    Vorkenntnisse: Elektrofachkraft

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Der Ausbilder in der Praxis

    Termin/e:
    28.11.16 - 29.11.16
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8361
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 395.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 355.50 EUR

    Inhalte: - Die Ebenen der Ausbildungsqualität
    - Umsetzungshilfen Demingkreis/Qualitätszyklus und Einflussbereich fokussieren
    - Interaktive Entwicklung des generischen Ausbildungsprozessweges und Präsentation der relevanten Phasen
    - Darstellung und Bearbeitung von Detailprozessen
    + Rekrutierungswege
    + Anwerbung und Vorauswahl
    + Planung, Vorgehensmodelle
    + Zu berücksichtigende Vorgaben (Ausbildungsordnung usw.)
    + Vorstellen von Planungshilfen
    + Der 1. Tag
    + Das regelmäßige Ausbildungsgespräch
    + Zeit als knappe Ressource
    + Vorgaben versus betriebliche Praxis
    + Förderung der Handlungsorientierung in der Ausbildung
    + Koordination mit den Beteiligten
    + Ziele setzen und vereinbaren
    + Prüfungsvorbereitung
    + Übernahme: Personalentwicklung auf Augenhöhe

    Zielgruppe: - Ausbilder-/innen im Unternehmen - alle Mitarbeiter, die im Unternehmen mit Ausbildungsaufgaben beauftragt sind - Fachliche Trainer - Ausbildungsbeauftragt in den Innungen und Kammern - sowie alle, die Ihre methodischen Kompetenzen erweitern möchten

    Vorkenntnisse: keine

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • BJE - KNX-Anwendungen im Einfamilienhaus -Inhouse-

    Termin/e:
    18.10.16 Veranstaltungsort: Waldhotel Schäferberg
    04.11.16 Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Koblenz
    29.11.16 Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Groß-Gerau
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8242
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 95.00 EUR

    Beschreibung: Typische, gewerkeübergreifende Aufgabenstellungen in einem komfortablen Einfamilienhaus können mit dem System Powernet gelöst werden.

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte

    Vorkenntnisse: Kenntnisse im Umgang mit der KNX-Projektierungssoftware ETS, z.B. durch die Teilnahme am KNX-Grundkurs "Projektierung und Inbetriebnahme“ an einer KNX-zertifizierten Schulungsstätte.

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Reklamationsmanagement im Unternehmen

    Termin/e:
    29.11.16
    06.04.17
    07.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8304
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 235.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 211.50 EUR

    Beschreibung: Trotz aller Bemühungen der Unternehmer sowie aller Mitarbeiter entstehen da, wo Menschen arbeiten Fehler. Unschön wird es dann, wenn der Kunde unmittelbar hierbei betroffen ist. Der Kunde reklamiert. Ziel dieses Seminars ist es, den Unternehmer und seine Mitarbeiter auf diese Situation vorzubereiten. Es heißt nun dem z.B. aufbrausenden Kunden am Telefon oder im Unternehmen selbst zu begegnen, dem Monteur auf der Baustelle Unterstützung bei Reklamationsgesprächen zu geben oder auch eine schriftliche Reklamation im Betrieb selbst zu bearbeiten. Eine gute Reklamationsbearbeitung wird Ihr Kunde Ihnen danken und kann „Freude bringen“.

    Inhalte: Was ist mit einer Reklamation gemeint?
    Planung, Durchführung und Überwachung der Maßnahmen bzgl. der Kundenreklamation
    Beschwerdemanagement
    Verbesserungsmaßnahmen innerhalb des Unternehmens
    Wiederherstellen der Kundenzufriedenheit

    Zielgruppe: Alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt

    Vorkenntnisse: Keine

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten ein ELKOnet-Zertifikat des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • BJE - Busch-free@home - Inhouse

    Termin/e:
    07.10.16 Veranstaltungsort: Elektro Braun GmbH Großhandel
    12.10.16 Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Groß - Gerau
    14.10.16 (ausgebucht) Veranstaltungsort: Waldhotel Schäferberg GmbH & Co. KG
    25.10.16 Veranstaltungsort: EBRA Elektrogroßhandel GmbH
    03.11.16 Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Koblenz
    30.11.16 Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Groß - Gerau
    02.12.16 Veranstaltungsort: Innung Bayerischer Untermain
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 2006
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 95.00 EUR

    Inhalte: • Systemüberblick zur Planungsgrundlage
    • Installation
    • Projektierung und Inbetriebnahme
    • Bedienung durch den Endkunden
    • Vermarktung

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte

    Vorkenntnisse: Kenntnisse im Bereich der Datennetzwerktechnik sind vorteilhaft. Die Teilnehmer sollten mit der Einbindung von Netzwerkteilnehmern in ein Datennetzwerk vertraut sein. Diese Kenntnisse können auch im Busch-Jaeger-Seminar Grundlagen der Datennetzwerktechnik erworben werden.

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Auffrischungskurs Schaltberechtigung bis 30 kV

    Termin/e:
    30.11.16
    24.02.17
    05.05.17
    10.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8179
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 320.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 288.00 EUR

    Beschreibung: Sie sind Schaltberechtigter und haben diese Befähigung für das Schalten von elektrischen Anlagen bis 30 kV vor mehr als 2 Jahren erworben. In diesem Lehrgang erhalten Sie eine Auffrischung und Aktualisierung Ihrer damals erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.
    Wir laden Mitarbeiter von Unternehmen ein, die Schalthandlungen an elektrischen Anlagen über 1KV durchführen. Mit der Teilnahme an diesem Lehrgang erfüllen Sie die Forderungen der BGV A1.

    Inhalte: - neue Vorschriften und Bestimmungen
    - Betriebsmittel und Schaltanlagen
    - Betrieb von elektrischen Anlagen (Begriffe, Arbeiten im spannungsfreien Zustand), DIN VDE 0105-100
    - rechtssichere Anwendung der 5 Sicherheitsregeln und der Schaltsprache
    - Schriftliche Freigabe für das Arbeiten im spannungsfreien Zustand
    - Auswertung von aktuellen Unfällen
    - Erfahrungsaustausch

    Zielgruppe: Schaltberechtigte, die den Erhalt ihrer Befähigung für das Schalten von elektrischen Anlagen bis 30 kV nach DGUV V1 erneut nachweisen müssen.

    Vorkenntnisse: Nachweis der Schaltbefähigung bis 30 kV

    Zertifizierung: Seminarbescheinigung des BZL Lauterbach

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Lehr- und Lernprozesse als Ausbilder gestalten

    Termin/e:
    30.11.16 - 01.12.16
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8362
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 395.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 355.50 EUR

    Inhalte: - Psychologie des Lernens
    - Aufnahmefähigkeit, Konzentration und Gedächtnis
    - Lerntypen und Wahrnehmungsschwerpunkte
    - Unterrichtsgestaltungsprinzipien aus lernpsychologischer Sicht
    - Lernziele und Stoffplanung
    - Training der Lehrmethoden
    - Kennenlernen und Anwenden unterschiedlicher Medien
    - Praktische Fallarbeit

    Zielgruppe: - Ausbilder-/innen im Unternehmen - alle Mitarbeiter, die im Unternehmen mit Ausbildungsaufgaben beauftragt sind - Fachliche Trainer - Ausbildungsbeauftragt in den Innungen und Kammern - sowie alle, die Ihre methodischen Kompetenzen erweitern möchten

    Vorkenntnisse: keine

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Als Ausbilder professionell Kommunizieren

    Termin/e:
    30.11.16 - 01.12.16
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8363
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 395.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 355.50 EUR

    Inhalte: - Grundlagen der Kommunikation
    - Kommunikationsverbesserungen, Aktives Zuhören, Aktives Sprechen
    - Kommunikationsstörungen vermeiden
    - Kompetente Gesprächsführung (Die eigene Vorbereitung, Gesprächsleitfäden, positive Atmosphäre schaffen)
    - Menschentypen erkennen
    - Formen der Gesprächsführung: Annerkennung, Kritik, Zielvereinbarungen
    - Konfliktgespräche

    Zielgruppe: - Ausbilder-/innen im Unternehmen - alle Mitarbeiter, die im Unternehmen mit Ausbildungsaufgaben beauftragt sind - Fachliche Trainer - Ausbildungsbeauftragt in den Innungen und Kammern - sowie alle, die Ihre methodischen Kompetenzen erweitern möchten

    Vorkenntnisse: keine

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Grundlagen der Elektrothermografie

    Termin/e:
    30.11.16
    29.06.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8091
    Dauer: 10 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 298.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 268.20 EUR

    Inhalte: Überblick über die Grundlagen der Thermografie
    Einsatz geeigneter Thermografiekameras
    Thermografie in elektrischen Anlagen mit praktischer Anwendung
    Überblick über die relevanten Normen und Vorschriften
    Überblick über die wesentlichen Planungsvorgaben der Normen und Vorschriften
    Beispiele von typischen Thermografiebefunden aus der Praxis für die Praxis
    Bewertungsansätze der aufgefundenen Mängel

    Zielgruppe: Erfahrene Elektrofachkräfte, Obermonteure, Elektromeister mit messtechnischen Grundkenntnissen.

    Vorkenntnisse: Elektrofachkraft mit Erfahrung im Prüfen von Gewerbeanlagen.

    Zertifizierung: Sie erhalten ein BZL-Zertifikat

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Beleuchtungstechnik - Planungshilfen für "gesunde" Beleuchtung - Modul 6

    Termin/e:
    01.12.16
    11.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8356
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Inhalte: Die LED kann mehr als nur leuchten. Mit der LED kann dynamisches Licht erzeugt werden, was den Tagesverlauf der Sonne nach bilden kann. Das gesündeste Licht, ist das Licht der Sonne.
    In diesem Modul wird veranschaulicht, wie die LED die Gesundheit fördern kann. Licht und Farbe ist ein wichtiger Aspekt gerade für wohnen im Alter. Aber auch die Leistungsfähigkeit im Büro oder an anderen Arbeitsplätzen kann gezielt durch den richtigen Einsatz von LEDs gefördert werden.

    Zielgruppe: Elektroinstallateure, Elektroniker, Techniker, Meister, Ingenieure, Planer Es soll die Gesamtheit der aktuellen Beleuchtungstechnik in diesen 6 Modulen an die Personengruppen vermittelt werden, um für den täglichen Einsatz Rechtssicherheit und fachliches "Know-How" zu gewährleisten.

    Vorkenntnisse: Modul 1 - Grundlagen der Beleuchtung 8351

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • VDE Neuerscheinungen und Fachliche Vorschriften

    Termin/e:
    05.12.16
    16.01.17
    28.04.17
    30.08.17
    12.09.17
    05.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8103
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Beschreibung: Immer aktuell informiert sind Sie auch weiterhin der fachlich besonders kompetente Betrieb, den Ihre Kunden schätzen. In der Elektrotechnik werden Normen und Vorschriften ständig an die technische Entwicklung angepasst. Die Neuerscheinungen werden im Seminar anschaulich und praxisgerecht vermittelt, so dass Sie sich schnell und effektiv wieder 'auf den neuesten Stand' bringen können.

    Inhalte: Grundthemen:

    1. Rechtliche Grundlagen (NAV)
    Aufbau und Gliederung des Normenwerkes
    2. VDE0197 Kennzeichnung von elektrischen Leitungen und Anschlusspunkten
    3. DIN 18015 Teil 1 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden - Teil 1 - Planungsgrundlage
    4. VDE AR-N 4101 Anforderungen an Zählerplätze
    5. VDE 0100-410 Schutzmaßnahmen

    Auswahlthemen:

    - VDE 0100-510 Betriebsmittel, allg. Grundsätze
    - VDE 0100-530 Schaltgeräte, Einsatzgebiete versch. RCD-Typen
    - VDE 0100-540 Erdung, Schutzpotentialausgleich
    - VDE 0100-704 Baustellen
    - VDE 0100 Teil 420 Schutz gegen thermische Auswirkungen (Feuergefährdete Betriebsstätten)

    Abschlussdiskussion, Erfahrungsaustausch

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister

    Vorkenntnisse: Allgemeine Kenntnisse der Elektroinstallationstechnik

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Prüfen von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln nach DIN VDE (Theorie) früher BGV A3

    Termin/e:
    10.10.16
    06.12.16
    16.01.17
    25.04.17
    06.06.17
    28.08.17
    06.09.17
    11.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8104
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR
    Zur gesamten 3-teiligen Seminarreihe Theorie-Messpraxis-Dokumentation (früher BGV A3) gehören auch die Kurse Um auf dem aktuellen Stand der Normenaktualisierungen zu sein und rechtssicher zu handeln, empfehlen wir Ihnen auch die Teilnahme an den beiden o. g. Kursen.

    Inhalte: • Rechtsgrundlagen ArbStättV, BetrSichV, DGUV Vorschrift 3 früher BGV A3, TRBS 1203
    • Wiederkehrende Prüfungen nach DIN VDE 0105-100/EN 50110 und
    DIN VDE 0100-600 (ortsfeste Anlagen)
    • Wiederkehrende Prüfungen nach DIN VDE 0701-0702
    (ortsveränderliche Geräte)
    • Erläuterungen des ZVEH-Prüfprotokolls
    • Messungen zum Isolationswiderstand, Schleifenimpedanz,
    Kurzschlussstrom
    • Wirksamkeit des Potentialausgleichs, PE-Widerstand
    • Ermittlung von Berührungsspannung und Auslösestrom bzw.
    Auslösezeit beim RCD (FI-Schutzschalter)

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister

    Vorkenntnisse: Elektrotechnische Berufsausbildung - Energie - auch EFA Elektrotechnische Berufsausbildung - Energie - auch EFffT

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung. Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Der Ausbilder - Die eigene Persönlichkeit entwickeln und stärken

    Termin/e:
    06.12.16
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8364
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 199.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 179.10 EUR

    Inhalte: - Handlungskompetenz und Anforderungen an einen Ausbildungscoach
    - Die eigene Wirkung: Abgleich Selbst- und Fremdbild
    - Verhaltenspräferenzen und Glaubenssätze
    - Motive für das eigene Handeln
    - Persönliches Feedback

    Zielgruppe: - Ausbilder-/innen im Unternehmen - alle Mitarbeiter, die im Unternehmen mit Ausbildungsaufgaben beauftragt sind - Fachliche Trainer - Ausbildungsbeauftragt in den Innungen und Kammern - sowie alle, die Ihre methodischen Kompetenzen erweitern möchten

    Vorkenntnisse: keine

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Prüfen von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln nach DIN VDE (Messpraxis) früher BGV A3

    Termin/e:
    11.10.16
    07.12.16
    17.01.17
    26.04.17
    07.06.17
    29.08.17
    07.09.17
    12.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8105
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR
    Zur gesamten 3-teiligen Seminarreihe Theorie-Messpraxis-Dokumentation (früher BGV A3) gehören auch die Kurse Um auf dem aktuellen Stand der Normenaktualisierungen zu sein und rechtssicher zu handeln, empfehlen wir Ihnen auch die Teilnahme an den beiden o. g. Kursen.

    Beschreibung: Sie selbst führen an diesem Tag alle typischen Messungen mit aktuellen Messgeräten unter Anleitung an einer realen Anlage und den Betriebsmitteln durch.
    Bitte bringen Sie Ihre betriebseigenen Messgeräte mit, um diese in der Praxis anwenden zu können.

    Inhalte: • Ausführliche Messübungen zum Isolationswiderstand,
    Schleifenimpedanz, Kurzschlussstrom,
    • Wirksamkeit des Potenzialausgleichs, PE-Widerstand,
    • Ermittlung von Berührungsspannung und Auslösestrom beim RCD,
    • Messung von Berührungsstrom, Schutzleiterstrom, Ableitstrom

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister

    Vorkenntnisse: Vorausgesetzt werden die Grundkenntnisse aus dem Basisseminar "Prüfen von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln nach DIN VDE (Theorie)" sowie allgemeine Kenntnisse der Elektroinstallationstechnik.

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung. Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Workshop Prüfdokumentation nach BetrSichV (früher BGV A3)

    Termin/e:
    12.10.16
    08.12.16 (ausgebucht)
    18.01.17
    27.04.17
    08.06.17
    30.08.17
    08.09.17
    13.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8191
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR
    Zur gesamten 3-teiligen Seminarreihe Theorie-Messpraxis-Dokumentation (früher BGV A3) gehören auch die Kurse Um auf dem aktuellen Stand der Normenaktualisierungen zu sein und rechtssicher zu handeln, empfehlen wir Ihnen auch die Teilnahme an den beiden o. g. Kursen.

    Beschreibung: Sie selbst führen an diesem Tag Dokumentationen zu den typischen Messungen mit aktuellen Messgeräten unter Anleitung an einer realen Anlage und den Betriebsmitteln durch.
    Gerne können Sie Ihre betriebseigenen Messgeräte mitbringen, um diese in der Praxis anwenden zu können.

    Inhalte: • Anforderungen an die Dokumentation, rechtliche Grundsätze
    • Formulare und deren Inhalte für Anlagen und Geräte
    • Dokumentation der erforderlichen Messergebnisse und Beurteilungen
    • Anwendung von PC-Dokumentationssoftware
    • Dokumentation von gemessenem Schutzleiterwiderstand, Isolationswiderstand, Berührungsstrom,
    Schutzleiterstrom und Ableitstrom
    • Dokumentation der Wirksamkeit des Schutzpotentialausgleichs
    • Dokumentation der ermittelten Berührungsspannung, Auslösestrom und Auslösezeit beim RCD
    • Übergabeprotokoll und Einweisung in die Bedienung

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister.

    Vorkenntnisse: Elektrotechnische Berufsausbildung, allgemeine Kenntnisse der Elektroinstallationstechnik, vorausgesetzt werden die Grundkenntnisse aus dem Basisseminar Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3 früher BGV A3.

    Zertifizierung: Der Teilnehmer erhält eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach inkl. Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Der Ausbilder steuert, führt und motiviert

    Termin/e:
    08.12.16 - 09.12.16
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8365
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 395.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 355.50 EUR

    Inhalte: - Motivation und Motive der Auszubildenden
    - Konflikte erkennen, analysieren und bewältigen
    - Umgang mit schwierigen Auszubildenden
    - Gruppen und Teams leiten
    - Gruppendynamische Prozesse erkennen und steuern
    - Teamentwicklung als Erfolgsfaktor

    Zielgruppe: - Ausbilder-/innen im Unternehmen - alle Mitarbeiter, die im Unternehmen mit Ausbildungsaufgaben beauftragt sind - Fachliche Trainer - Ausbildungsbeauftragt in den Innungen und Kammern - sowie alle, die Ihre methodischen Kompetenzen erweitern möchten

    Vorkenntnisse: keine

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • G-IT1/00 Schutzmaßnahmen, Montage und Messtechnik

    Termin/e:
    12.12.16 - 16.12.16 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8051
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Normen, Vorschriften und Arbeitsschutz in der Elektrotechnik

    Komponenten der Elektro-Technik, Installation und Montage

    Elektronik und Sensorik

    Prüf- und Messprotokolle

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Errichten und Prüfen von Erdungsanlagen

    Termin/e:
    13.12.16
    12.07.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8099
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 229.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 206.10 EUR

    Inhalte: • Planung von Erdungsanlagen
    • Notwendigkeit von Blitz- und Überspannungsschutz
    • Technische Regelwerke z. B. DIN 18014, NAV, TAB, VDE 0185-305-3
    • Prüfung von Erdungsanlagen (optisch und messtechnisch) nach DIN 18014
    • Messtechnik mit praktischen Übungen

    Zielgruppe: Elektromeister, Obermonteure, Elektrofachkräfte/Elektromonteure

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Schaltschrankbau nach DIN EN 61439-1/-2

    Termin/e:
    15.12.16
    15.03.17
    27.09.17
    17.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8094
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 299.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 269.10 EUR

    Inhalte: 1. Synopse erforderlicher elektrischer Prüfungen (Maschinen,
    Installationen, Schaltgerätekombinationen)
    2. Prüfungen gemäß VDE 0660-600-1 im Detail
    3. Schaltschränke im EU-Binnenmarkt in Verkehr bringen -
    Voraussetzungen
    4. Der Schaltschrank – welche EG-Richtlinen (u. a. Maschinenrichtlinie,
    Niederspannungsrichtlinie, EMV-Richtlinie) sind anzuwenden?
    5. Infoblatt der Berufsgenossenschaft zum Bestellen von
    Schaltschränken mit Steuerungen bei Fremdunternehmen
    6. Beispielhafte Auflistung von Sicherheitsbauteilen
    7. Grundlagen von EMV-Betrachtungen i. V. m. einer
    Schaltgerätekombination bzw. eines Schaltschrankes

    Zielgruppe: Ingenieure, Techniker und Meister aus Handwerk und Industrie, die mit der Planung, Errichtung, dem Betrieb und der Instandhaltung von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen befasst sind.

    Vorkenntnisse: Grundkenntnisse der Elektrotechnik sowie Erfahrung bei der Herstellung von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen

    Zertifizierung: Zertifikat des BZL Lauterbach "Mit Erfolg teilgenommen" -> bei bestandener Lernerfolgskontrolle.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Aufbaukurs S7-1200 TIA - Automatisierung

    Termin/e:
    19.12.16 - 20.12.16
    28.02.17 - 01.03.17
    18.12.17 - 19.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8187
    Dauer: 16 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 483.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 434.70 EUR

    Inhalte: • Vorstellung der technologischen Funktionen
    • Parametrierbare Funktionen und Funktionsbausteine
    • Datenbausteine und Datentypen (Variablen)
    • Praktische Übungen zur Analogwertverarbeitung
    • Praktische Übungen zur Regelungstechnik
    • Inbetriebnahme und Fehlersuche

    Zielgruppe: Betriebselektriker, Schaltschrankbauer

    Vorkenntnisse: Grundkurs S7-1200

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Meisterausbildung (alle Gewerke) - Teile III + IV (Modul 1)

    Termin/e:
    02.01.17 - 24.03.17
    03.07.17 - 06.10.17
    02.01.18 - 23.03.18
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8401
    Dauer: 342 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1999.00 EUR

    Beschreibung: Der Vorbereitungskurs im Prüfungsteil III gliedert sich in drei Bestandteile:
    1. Grundlagen des Rechnungswesens und Controllings
    2. Grundlagen wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
    3. Rechtliche und steuerliche Grundlagen
    Der Vorbereitungskurs im Prüfungsteil IV gliedert sich in die Bestandteile:
    1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
    2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
    3. Ausbildung durchführen
    4. Ausbildung abschließen
    Es werden alle Inhalte entsprechend der Ausbildereignungsverordnung (AEVO) vom 21.01.2009 vermittelt.

    Bitte beachten Sie folgende Information:
    Empfohlene Lehrmittel zur Meisterausbildung Teil III und IV:
    Die Neue Handwerker-Fibel, Holzmann Verlag
    Übungssätze zur Handwerker-Fibel Teile III und IV, Holzmann Verlag
    Übungs-CD "Der Meistertrainer zur Handwerker-Fibel",
    Holzmann Verlag

    Zielgruppe: Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer eine Gesellenprüfung bestanden hat oder eine erfolgreiche gewerbliche Abschlussprüfung nachweist in dem Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will. Weiterhin können zur Meisterprüfung zugelassen werden: Wer in einem verwandten Handwerk oder in einem entsprechenden Beruf eine mehrjährige Tätigkeit nachweist. Fachhochschul- oder Hochschulabsolventen mit Gesellen- oder Facharbeiterprüfung oder vierjähriger Tätigkeit im Meisterprüfungshandwerk.

    Vorkenntnisse: Gesellenbrief, Facharbeiterbrief

    Zertifizierung: Meisterprüfung Teile III und IV im Handwerk.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Meisterausbildung Elektrotechnik - Teile I + II (Modul 4) Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik

    Termin/e:
    20.01.17 - 10.03.17
    04.07.17 - 22.08.17
    17.01.18 - 07.03.18
    05.07.18 - 23.08.18
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8404
    Dauer: 274 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1599.00 EUR

    Beschreibung: Faktenwissen wird im Zusammenhang mit praktischen Fällen vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmenden entwickeln und vertiefen Ihre Fähigkeiten an konkreten Handlungssituationen. Das eigene Tun der Teilnehmenden steht im Vordergrund. In Abhängigkeit von den Vorkenntnissen ist deshalb ein sehr flexibles und vielseitiges methodisches Vorgehen erforderlich. Damit die Lehrgangsteilnehmer/innen in der Prüfung erfolgreich sind, werden von Anfang an multimediale PCs mit ausgewählter Branchensoftware eingesetzt, die den Prüflingen auch nach dem Unterricht zur Verfügung stehen. Der Lehrgang ist inhaltlich konsequent auf die neuen Prüfungsanforderungen abgestimmt. Die Prüfung wird im BZL Lauterbach abgelegt, also in der gewohnten Umgebung des Prüflings.
    Wir empfehlen, den Teil III - Betriebswirtschaft und Rechtskunde sowie den Teil IV - Berufs- und Arbeitspädagogik vor den Teilen I und II - Fachpraxis und Fachtheorie- zu besuchen.

    Inhalte: Installationstechnik
    Fachliche Vorschriften
    Elektrische Maschinen
    Anlagenplanung und -kalkulation
    Kleinsteuerungen LOGO
    Antennentechnik
    Telekommunikationstechnik

    Zielgruppe: Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer in dem Handwerk in dem er die Meisterprüfung ablegen will eine Gesellenprüfung bestanden hat oder eine erfolgreiche gewerbliche Abschlussprüfung nachweist.

    Vorkenntnisse: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf, z. B. als Elektroniker/Elektronikerin, Elektroinstallateur, Fernmeldeanlagenelektroniker, Elektromechaniker. Teilnahme am Modul 3 zur Meisterausbildung Elektrotechnik -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- in den Teilen I + II

    Zertifizierung: Meisterprüfung Teile I und II im Elektrotechniker Handwerk -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- am Ende der Weiterbildung (im Modul 6 integriert).

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP)

    Termin/e:
    20.01.17
    05.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 3004
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 349.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 314.10 EUR

    Inhalte: - Rechtliche Grundlagen:
    - Anforderungen an die im Bereich der Elektrotechnik tätigen Personen nach VDE 1000-10
    - Gefahren des elektrischen Stromes
    - Schutzmaßnahmen
    - Die 5 Sicherheitsregeln
    - Leitungen und Kabel
    - Erste Hilfe
    - Spezialausbildung

    Zielgruppe: - Beschäftigte, die mit elektrischen Betriebsmitteln in z.B. Möbelhäusern / Küchenstudios usw. tätig sind

    Vorkenntnisse: keine

    Zertifizierung: Seminarbescheinigung des BZL Lauterbach

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • G-IT2/00 Einrichten von PCs und nutzen von Standardsoftware

    Termin/e:
    23.01.17 - 27.01.17 Landesfachklassen
    13.11.17 - 17.11.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8052
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: PC-Technik

    Installation von Windows

    Planung und Umsetzung einer Kundenanforderung

    Schnittstellentechnik Peripheriegeräte

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Beleuchtungstechnik - Grundlagen der Beleuchtung - Modul 1

    Termin/e:
    06.02.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8351
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Inhalte: - Menschliche Wahrnehmung des Lichts, Bedeutung von Licht und Beleuchtung für den Menschen, Physiologie des Sehens und spektrale Bewertung des Lichts, biologische Wirkung des Lichts auf den Menschen
    - Lichttechnische Grundkenntnisse (Lichtstrom, Lichtstärke, Beleuchtungsstärke, Leuchtdichte und Lichtausbeute) und deren Zusammenhänge
    - Gütemerkmale einer Beleuchtung (Leuchtdichteverteilung, Beleuchtungsstärke, Lichtrichtung, Lichtfarbe, Farbwiedergabe, Flimmern, Tageslicht, Reflexion und Blendung
    - Schriftlicher Abschlusstest

    Zielgruppe: Elektroinstallateure, Elektroniker, Techniker, Meister, Ingenieure, Planer Es soll die Gesamtheit der aktuellen Beleuchtungstechnik in diesen 6 Modulen an die Personengruppen vermittelt werden, um für den täglichen Einsatz Rechtssicherheit und fachliches "Know-How" zu gewährleisten.

    Vorkenntnisse: Keine

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Grundkurs S7-1200 TIA - Automatisierung

    Termin/e:
    06.02.17 - 10.02.17
    04.12.17 - 08.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8184
    Dauer: 40 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1390.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 1251.00 EUR

    Inhalte: • Systemübersicht SIMATIC S7-1200 und TIA-Portal
    • Komponenten des TIA Portals (STEP 7 V12)
    • Komponenten des Automatisierungsgerätes
    • Geräte und Netzwerke konfigurieren
    • Programmbausteine editieren
    • Neue Programmiermöglichkeiten
    • Arbeiten mit PLC-Variablen
    • Datenbausteine und Datenverwaltung
    • Programmstruktur und Organisationsbausteine
    • Funktionen, Funktionsbausteine und Multiinstanzen

    Zielgruppe: Betriebselektriker, Schaltschrankbauer

    Vorkenntnisse: Grundlagen der Elektrotechnik

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Handlungshilfen zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen gem. Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

    Termin/e:
    20.02.17
    31.08.17
    04.12.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8172
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 235.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 211.50 EUR

    Beschreibung: Grundlage für die umfassende Gefährdungsbeurteilung ist das ArbSchG. Gefährdungsbeurteilung sind ein wirksames Mittel für den Unternehmer, Gefahren bereits im Vorfeld des Entstehens einer Gesundheitsgefährdung zu erkennen.
    Damit kann er tätig werden, bevor sich eine Betriebsstörung ereignet oder sogar Ausfallzeiten von Beschäftigten als Folge von Unfällen oder Erkrankungen entstehen.
    Gefährdungsbeurteilungen können somit dazu beitragen, Wirtschaftlichkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmensimage durch verantwortliches Handeln für die Mitarbeiter zu verbessern.
    Das ArbSchG verpflichtet den Arbeitgeber, Gefährdungen zu ermitteln, zu bewerten und erforderliche Maßnahmen festzulegen.

    Inhalte: Wie können Sicherheit und Gesundheitsschutz verbessert werden?
    Was versteht man unter einer Gefährdungsbeurteilung?
    Wo gibt es geeignete Checklisten und Mustergefährdungsbeurteilungen?
    Durchführung der Gefährdungsbeurteilung im Detail
    Erstellung der Gefährdungsbeurteilung mit Hilfe des PCs

    Zielgruppe: Fachkräfte in Handwerk- und Industrieunternehmen

    Vorkenntnisse: Unternehmer/Geschäftsführer, Vorgesetzte (Übernahme von Unternehmerpflichten) oder Sicherheitsbeauftragte

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • KNX Aufbaukurs

    Termin/e:
    20.02.17 - 24.02.17
    09.10.17 - 13.10.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8137
    Dauer: 40 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1550.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 1395.00 EUR

    Beschreibung: KNX/EIB macht weiter Tempo. Kaum noch überschaubar ist die Vielfalt der Geräte und Lösungen, die über 370 Hersteller rund um den KNX/EIB heute anbieten. Längst geht es nicht mehr um einfache Schalt- und Dimmanwendungen. Mit übergreifenden Funktionen kommen die Vorteile der Bustechnik voll zum Tragen. Das Argument -Das kann man doch auch alles konventionell lösen- hat endgültig ausgedient.

    Immer wichtiger: Elektrofachleute mit Überblick über die Möglichkeiten und fundiertem Background. Doch kaum möglich, auf eigene Kappe alle Sparten der Anwendungen fundiert zu durchschauen. Selbst wenn es gelingt, einen guten Überblick über angebotene Komponenten zu behalten – in vielen Anwendungen ist Hintergrundwissen erforderlich. Denken wir allein an das Know-how rund um die (Einzelraum-) Heizungsregelung per KNX/EIB. Dies Seminar bietet hier kompakte Unterstützung.

    Inhalte: - Einstellungen und Wirkungen von Flags
    - Koppler in komplexen Anlagen
    - Integrierte Anwendungen und Verknüpfungen
    - Visualisierungssysteme in Verbindung mit KNX/EIB
    - Heizungssteuerung, Heizungsregelung mit KNX/EIB
    - Lichtsteuerung, Lichtregelung, Szenensteuerung mit KNX/EIB
    - Ausfallsichere Planung von KNX/EIB-Anlagen
    - Sicherheitstechnik mit KNX/EIB
    - Fehlersuche und Telegrammanalyse
    - ETS Apps
    - KNX und Multimedia
    - KNX und Smart Metering
    - Praktische Prüfung (Fehlersuche, Telegramm-/Geräteanalyse, Projektierung)

    Zielgruppe: Teilnehmende des KNX/EIB-Grundkurses, die erweiterte Kenntnisse der KNX/EIB Technik für die Projektierung und Inbetriebnahme in der Praxis nutzen wollen. Voraussetzung: Der Besuch des Lehrgangs setzt die Kenntnisse des KNX/EIB-Grundseminars mit bestandener Prüfung und die Vorlage des entsprechenden KNX/EIB-Zertifikates voraus.

    Vorkenntnisse: Erfolgreich abgelegte KNX-Zertifikatsprüfung im Seminar KNX/EIB-Grundkurs.

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten, bei erfolgreicher Teilnahme, das offizielle KNX-Aufbauzertifikat.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • IT4/00 Instandsetzung und Wartungstechnik -

    Termin/e:
    27.02.17 - 03.03.17 Landesfachklassen
    25.09.17 - 29.09.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8056
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Geräte-Fehler in Geräten der Unterhaltungselektronik suchen und beseitigen
    Messgeräte auswählen, Messverfahren festlegen. Messungen durchführen und dokumentieren
    Verfahren zur Instandsetzung festlegen und durchführen
    Arbeitsaufwand ermitteln und Kostenvoranschlag erstellen
    Fehlerdatenbanken einsetzen, aktualisieren und zur Instandsetzung nutzen

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Effizientes Arbeiten mit dem Profitest Master Gossen Metrawatt

    Termin/e:
    03.03.17
    11.07.17
    10.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8197
    Dauer: 6 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 125.00 EUR

    Inhalte: Inbetriebnahme MTECH / MBASE
    - Vergleich Software Stand
    - Bedieneroberfläche
    - Menüauswahl
    - Funktion der Bedientasten
    - Einstellungen am Gerät

    Messungen an Netznachbildungen
    - Spannungs- bzw. Drehfeldmessung
    - Niederohmmessung
    - Isolationswiderstandsmessung
    - Standortisolationswiderstand (theoretisch)
    - Schleifenwiderstandsmessung
    - RCD-Messungen
    - Spannungsfallmessung
    - Erdungsmessung
    - Messungen mit Sensoren (theoretisch)

    Vorstellung der ETC Software
    - Aufbau der Software
    - Verbindung Messgerät – PC
    - Eingabe des Prüfernamens
    - Einlesen der Messergebnisse
    - Erstellen eines Prüfprotokolls

    Zielgruppe: Elektromeister, Obermonteure, Elektrofachkräfte / Elektromonteure mit umfangreichen Kenntnissen zur VDE Messtechnik und zur DIN VDE 0105/Teil 100 und DIN VDE 0100/Teil 600

    Zertifizierung: Der Teilnehmer erhält eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach inkl. Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • KNX-Umsteigerworkshop auf ETS5

    Termin/e:
    13.01.17 Veranstaltungsort: Bildungs- u. Technologiezentrum
    06.03.17
    02.10.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8161
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 262.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 235.80 EUR

    Inhalte: - Vorstellung der ETS5 Professional
    - Lizenzierung
    - Bekannte Arbeitsschritte der ETS4 mit der ETS5
    - Import- und Exportverfahren mit der ETS5
    - Praxis-Workshop, Übungen mit der ETS5

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte, die KNX-Installationen bearbeiten oder hierzu beratend tätig sind und über Erfahrungen mit der ETS4 verfügen.

    Vorkenntnisse: Die Teilnehmenden sollen Fachkenntnisse auf der Basis des KNX-Grundkurses und Erfahrungen im Umgang mit der ETS-Software haben.

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine KNX-Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • AuS Arbeiten unter Spannung bis 1kV -Auffrischungsseminar-

    Termin/e:
    10.03.17
    06.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8124
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 239.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 215.10 EUR

    Beschreibung: Aufgrund des hohen Gefahrenpotenzials ist das Arbeiten unter Spannung grundsätzlich zu vermeiden. Bedingt durch betriebliche Abläufe oder sonstige Besonderheiten ist ein Arbeiten unter Spannung nicht immer auszuschließen. Nach den berufsgenossenschaftlichen Vorgaben dürfen nur Elektrofachkräfte mit einer speziellen Ausbildung mit solchen Aufgaben beauftragt werden. Nach erfolgreicher Teilnahme am Seminar sind Sie in der Lage, Arbeiten unter Spannung entsprechend der Vorgaben der BGV A1, BGV A3, DIN VDE 0105 -100 sowie der BGR A3 durchzuführen.

    Inhalte: Teil 1 Theorie
    - Anforderung an Arbeiten unter Spannung gemäß gesetzlicher Vorschriften
    - Betriebliche -, technische -, organisatorische Regelungen für Arbeiten unter Spannung,
    Arbeitsanweisung, Arbeitserlaubnis zum Arbeiten unter Spannung
    - Arbeitsverfahren
    - Sicherheitstechnische Maßnahmen
    - Einsatz, Behandlung, Pflege und Prüfung der persönlichen Schutzausrüstung, Schutz- und
    Hilfsmittel sowie Werkzeuge für Arbeiten unter Spannung
    - Grundsätze zur Vorbereitung, Durchführung und zum Abschluss von Arbeiten unter
    Spannung
    - Theoretische Prüfung

    Teil 2 Praxis
    - Aus und Einbau von Elektrizitäts-Zählern
    - Arbeiten an Verteilern
    - Vorgehensweise mit Erklärung
    - 5-Sicherheitsregeln
    - Auswahl der Bekleidung
    - Ausrüstung
    - Werkzeug-Anwendung
    - Demonstration des Ablaufs
    - Dokumentation mit Ablaufplan
    - Selbsttätiges ausführen der Arbeiten
    - Dokumentation der Teilnahme

    Zielgruppe: Der Lehrgang richtet sich an Elektrofachkräfte, die ihre Befähigung zum Arbeiten unter Spannung vorweisen müssen. Des Weiteren dient das Seminar auch als Wiederholungsausbildung (spätestens nach 4 Jahren) sowie bei seltenen bzw. lange zurückliegenden Ausführungen oder Einführung neuer Arbeitsverfahren und -technologien.

    Vorkenntnisse: Ausbildung als Elektrofachkraft, Absolvierung des Grundkurses AuS Arbeiten unter Spannung bis 1kV

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung und einen Ausweis im Scheckkartenformat

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Meisterausbildung Elektrotechnik - Teile I + II (Modul 5) Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik

    Termin/e:
    13.03.17 - 02.05.17
    23.08.17 - 11.10.17
    08.03.18 - 26.04.18
    24.08.18 - 12.10.18
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8405
    Dauer: 260 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1599.00 EUR

    Beschreibung: Faktenwissen wird im Zusammenhang mit praktischen Fällen vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmenden entwickeln und vertiefen Ihre Fähigkeiten an konkreten Handlungssituationen. Das eigene Tun der Teilnehmenden steht im Vordergrund. In Abhängigkeit von den Vorkenntnissen ist deshalb ein sehr flexibles und vielseitiges methodisches Vorgehen erforderlich. Damit die Lehrgangsteilnehmer/innen in der Prüfung erfolgreich sind, werden von Anfang an multimediale PCs mit ausgewählter Branchensoftware eingesetzt, die den Prüflingen auch nach dem Unterricht zur Verfügung stehen. Der Lehrgang ist inhaltlich konsequent auf die neuen Prüfungsanforderungen abgestimmt. Die Prüfung wird im BZL Lauterbach abgelegt, also in der gewohnten Umgebung des Prüflings.
    Wir empfehlen, den Teil III - Betriebswirtschaft und Rechtskunde sowie den Teil IV - Berufs- und Arbeitspädagogik vor den Teilen I und II - Fachpraxis und Fachtheorie- zu besuchen.

    Inhalte: Installationstechnik
    Fachliche Vorschriften
    Anlagenplanung und -kalkulation
    Speicherprogrammierbare Steuerungstechnik
    Sicherheitstechnik
    Gebäudesystemtechnik KNX/EIB

    Zielgruppe: Zur Meisterprüfung wird zugelassen, wer in dem Handwerk in dem er die Meisterprüfung ablegen will eine Gesellenprüfung bestanden hat oder eine erfolgreiche gewerbliche Abschlussprüfung nachweist.

    Vorkenntnisse: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf, z. B. als Elektroniker/Elektronikerin, Elektroinstallateur, Fernmeldeanlagenelektroniker, Elektromechaniker. Teilnahme am Modul 4 zur Meisterausbildung Elektrotechnik -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- in den Teilen I + II

    Zertifizierung: Meisterprüfung Teile I und II im Elektrotechniker Handwerk -Schwerpunkt: Energie- und Gebäudetechnik- am Ende der Weiterbildung (im Modul 6 integriert).

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Bauartnachweis und Stücknachweise für Schaltschränke Theoretische Grundlagen

    Termin/e:
    16.03.17
    26.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 3011
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 299.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 269.10 EUR

    Inhalte: - Begrifflichkeiten
    - Definition der Schnittstellenparameter
    - Berechnungsverfahren für die Erwärmung von Anlagen
    - Berechnung der Erwärmung mit z.B. Rittal Klimatisierungstechnik
    - Festigkeit von Werkstoffen
    - Prüfung von Sammelschienensystemen
    - Nachweis über die Kurzschlussfestigkeit
    - Schutzart-Nachweis für Gehäuse
    - Nachweis der Schutzleiterfunktion
    - Einhaltung der Anforderungen an die Isolationseigenschaften
    - Verlustleistungsermittlung
    - Stücknachweis
    - Bauartnachweis

    Zielgruppe: Meister, Ingenieure, Konstrukteure, Planer von Schaltschränken

    Vorkenntnisse: Seminar „Schaltschrankbau“ nach DIN EN 61439-1

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Aufmaß nach VOB -Praxissichere Handhabung- (Rechnungsbestandteile, Aufmaße und Nachtragsangebote)

    Termin/e:
    21.03.17
    28.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8089
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 289.00 EUR

    Inhalte: - Voraussetzungen für eine rechtlich einwandfreie Rechnung
    - Aufmaßregelungen nach DIN 18 382
    - Erstellen prüfbarer Aufmaße
    - Korrekte Rechnung nach VOB/B § 14
    - Zahlungsmodalitäten u. Anforderungen von Zahlungen nach VOB/B §16
    - Stundenlohn-/Rapportarbeiten korrekt abrechnen
    - Nachtragsmanagement

    Zielgruppe: Verantwortliche aus dem Baugewerbe und Handwerk, Bauleiter, Projektleiter, selbständige Handwerksmeister/innen oder Unternehmerehepaare, Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Unternehmen, bauleitende Monteure.

    Zertifizierung: Der Teilnehmer erhält eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach inkl. Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Vorbereitung Gesellenprüfung Teil 1 -Theorie und Praxis- für Azubis Elektroniker FR Energie- und Gebäudetechnik, Autom.-, Inform.- u. Telekomm.-technik

    Termin/e:
    31.03.17 - 29.04.17
    31.03.17 - 29.04.17
    31.03.17 - 29.04.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8165
    Dauer: 40 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 198.00 EUR

    Inhalte: Ablauf und Struktur der Gesellenprüfung Teil 1, Bearbeitung prüfungsähnlicher Aufgaben Themenbereiche: Elektrotechnische Grundlagen, Steuerungstechnik, VDE-Schutzmaßnahmen und Messungen, Installationstechnik, Verhalten beim Kunden, Durchführung des Fachgesprächs, Handlungsorientierte Aufgaben

    Praktischer Aufbau von Lichtschaltungen als Brettmontage
    Erkennen und Abstellen von Schwächen und Aufzeigen von Verbesserungspotenzialen

    Zielgruppe: Auszubildende zum Elekroniker FR Energie- u. Gebäudetechnik, 2. Ausbildungsjahr

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Beleuchtungstechnik - Normen und Vorschriften der Beleuchtungstechnik - Modul 2

    Termin/e:
    18.04.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8352
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Inhalte: - ASR A3.4
    - DIN EN 12464-1
    - DIN 5035-6
    - DIN 5035-7
    - Arbeitsschutzgesetz
    - Bildschirmarbeitsplatzverordnung
    - Arbeitsstättenverordnung
    - Vergleich der Normen und Vorschriften
    - Schriftlicher Abschlusstest

    Zielgruppe: Elektroinstallateure, Elektroniker, Techniker, Meister, Ingenieure, Planer Es soll die Gesamtheit der aktuellen Beleuchtungstechnik in diesen 6 Modulen an die Personengruppen vermittelt werden, um für den täglichen Einsatz Rechtssicherheit und fachliches "Know-How" zu gewährleisten.

    Vorkenntnisse: Modul 1 - Grundlagen der Beleuchtung 8351

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • IT2/00 Betriebliche Nutzung von Software, Datensicherung und -rettung

    Termin/e:
    24.04.17 - 28.04.17 Landesfachklassen
    04.12.17 - 08.12.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8054
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Diagnosetechnik

    Kundenspezifische Softwareinstallation

    Datensicherung, Datensicherheit, Redundante Systeme

    Intra- und Internet

    Fehleranalyse und Fehlerbehebung

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Telefontraining - professionelle Gesprächstechniken -

    Termin/e:
    27.04.17
    21.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8303
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 235.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 211.50 EUR

    Inhalte: Stimme und Sprache
    Telefonstrategien
    Beziehungsmanagement
    Gesprächstechniken
    Selbstmanagement
    Telefonpraxis
    Telefonleitfaden und persönliche Zielsetzung

    Zielgruppe: Mitarbeiter im Unternehmen, Unternehmensinhaber

    Vorkenntnisse: Keine

    Zertifizierung: Der Teilnehmer erhält eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach inkl. Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Bestandsschutz an elektrischen Anlagen

    Termin/e:
    03.05.17
    13.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8313
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 265.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 238.50 EUR

    Inhalte: - Kann es „Bestandsschutz“ in technischen Anlagen geben?
    - Unter welchen Bedingungen darf eine bestehende Anlage weiter oder wieder betrieben werden.
    - Beurteilung der elektrischen Anlage im Hinblick auf gewerbliche oder private Nutzung.
    - Wurde die Anlage Normgerecht errichtet? Eine Normenrecherche wird an Fallbeispielen durchgeführt um zu einer Aussage zu kommen.

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte sowie Planer in der Gebäudesanierung

    Vorkenntnisse: Abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Elektrotechnik.

    Zertifizierung: Der Teilnehmer erhält eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach inkl. Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETA1/04 Installieren, Konzipieren und Inbetriebnahme von Mess- und Regelungsanlagen

    Termin/e:
    08.05.17 - 19.05.17 Landesfachklassen
    13.11.17 - 24.11.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8066
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Zielgruppe: Elektroniker, Fachrichtung Automatisierungstechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • KNX Experten Workshop

    Termin/e:
    17.05.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8138
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 289.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 260.10 EUR

    Inhalte: • Anwendungen der weltweit standardisierten Gebäudesystemtechnik KNX
    (Beleuchtung, Jalousie, Heizung, usw.)
    • Integrierte Anwendungen und Verknüpfungen
    • KNX und Multimedia
    • KNX und Smart Metering
    • Visualisierungssysteme in Verbindung mit KNX
    • ETS Apps
    • Koppler in komplexen Anlagen
    • Effektive Nutzung der KNX Software ETS Professional zur Projektierung,
    Inbetriebnahme und Diagnose (Praxis)
    • Diskussion der Ergebnisse

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte, die KNX-Installationen projektieren, in Betrieb nehmen, bearbeiten, beratend tätig sind und über Erfahrungen mit der ETS verfügen.

    Vorkenntnisse: Kenntnisse auf der Basis der KNX-Grundschulung.

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Sicherer Umgang mit der VOB -für haustechn. Gewerke-

    Termin/e:
    08.06.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8125
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR

    Beschreibung: Welcher Praktiker beschäftigt sich schon gerne mit gesetzlichen Regelwerken? Speziell die VOB ist ein Regelwerk, das von Welcher Praktiker beschäftigt sich schon gerne mit gesetzlichen Regelwerken? Speziell die VOB ist ein Regelwerk, das von Praktikern vom Bau für Praktiker auf dem Bau geschaffen wurde. Wird die richtige Handhabung der VOB nicht beachtet, kann das Ziel der VOB, nämlich die vernünftige Regelung des Bauverlaufs, negative Folgen für den Handwerker haben.
    Haben Sie auch den Eindruck, dass gerade Sie als Praktiker ihr eigenes Werk nicht ausreichend kennen und dadurch ggf. schon Geld verloren haben? Dieses Seminar schafft Abhilfe.

    Inhalte: - Vergütung für zusätzliche Leistungen
    - Hinweis auf fehlerhafte Ausführungsunterlagen
    - Anmeldung von Bedenken
    - Was sind Nebenleistungen und besondere Leistungen?
    - Anzeigen von Stundenlohnarbeiten
    - Umgang mit Mängelrügen, Verzug, Fristen, Termine
    - Abnahmeverfahren, - Nachbesserungsforderungen
    - Vertragsformen (Bauvertrag)
    - Abschlagszahlung, Schlussrechnung und Sicherheitsleistungen
    - Gewährleistungsfristen
    - Schematische Darstellung einer Auftragsabwicklung

    Zielgruppe: Selbstständige Handwerksmeister/innen oder Unternehmerehepaare, Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Unternehmen, bauleitende Monteure.

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • E-CHECK Theorie

    Termin/e:
    08.06.17
    04.10.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8174
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR

    Inhalte: • Rechtsgrundlagen BetrSichV, TRBS 2131 und TRBS 1203 Teil 3, BGV A3
    • wiederkehrende Prüfungen nach DIN VDE 0105-100/EN 50110 und DIN VDE 0100-600 (ortsfeste Anlagen)
    • wiederkehrende Prüfungen nach DIN VDE 0701-0702 (ortsveränderliche Geräte)
    • Erläuterungen des ZVEH-Prüfprotokolls
    • Messungen zum Isolationswiderstand, Schleifenimpedanz, Kurzschlussstrom
    • Wirksamkeit des Potentialausgleichs, PE-Widerstand
    • Ermittlung von Berührungsspannung und Auslösestrom bzw. Auslösezeit beim RCD (FI-Schutzschalter)

    Zielgruppe: Prüfpersonal, Obergesellen und -monteure, Meister

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • E-CHECK Praxis

    Termin/e:
    09.06.17
    05.10.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8175
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 249.00 EUR

    Inhalte: • Ausführliche Messübungen zum Isolationswiderstand, Schleifenimpedanz, Kurzschlussstrom,
    • Wirksamkeit des Potenzialausgleichs, PE-Widerstand,
    • Ermittlung von Berührungsspannung und Auslösestrom beim RCD,
    • Messung von Berührungsstrom, Schutzleiterstrom, Ableitstrom

    Zielgruppe: Prüfpersonal, Obergesellen und -monteure, Meister

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Beleuchtungstechnik - Beurteilung einer bestehenden Beleuchtungsanlage - Modul 3

    Termin/e:
    12.06.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8353
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Inhalte: - Planung einer Beleuchtungsanlage
    - Berechnung der Lampenanzahl für einen Raum
    - Punktbeleuchtungsmethode
    - Wirkungsgradmethode
    - Beleuchtungskonzepte
    - Prüfung nach DIN 5035-6
    - Praxisaufgabe mit Bewertung

    Zielgruppe: Elektroinstallateure, Elektroniker, Techniker, Meister, Ingenieure, Planer Es soll die Gesamtheit der aktuellen Beleuchtungstechnik in diesen 6 Modulen an die Personengruppen vermittelt werden, um für den täglichen Einsatz Rechtssicherheit und fachliches "Know-How" zu gewährleisten.

    Vorkenntnisse: Modul 1 - Grundlagen der Beleuchtung 8351 und Modul 2 - Normen und Vorschriften der Beleuchtungstechnik 8352

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • IT 5/00 Digitale Bild- und Videoverarbeitung-

    Termin/e:
    19.06.17 - 23.06.17 Landesfachklassen
    18.12.17 - 22.12.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8057
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Hard- und Software der digitalen Bild- und Videoverarbeitung auswählen, konfigurieren und bedarfsgerecht einsetzen
    Bedarf analysieren und planen, sowie sinnvolle Lösungen vorstellen
    Das Zusammenspiel von Ein- und Ausgabegeräten von PCs, Schnittstellen und Kabel erfassen und konfigurieren, Fehler lokalisieren.
    Zurzeit verfügbare Hard- und Software in Betrieb nehmen oder installieren
    Erstellen und Präsentieren von Ergebnissen unter Einsatz von Präsentationsmedien.

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETI2.1/04 Errichten und Prüfen von Netzwerk- und Kommunikationsanlagen Woche 1

    Termin/e:
    14.08.17 - 18.08.17 Landesfachklassen
    21.08.17 - 25.08.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8060
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Netzwerkbetriebssystem Windows
    Server, Rechte
    Server für Fax, Drucker
    Sicherheit / Firewall
    Funknetze

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Energieelektroniker/in, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETI2.2/04 Errichten und Prüfen von Netzwerk- und Kommunikationsanlagen Woche 2

    Termin/e:
    14.08.17 - 18.08.17 Landesfachklassen
    21.08.17 - 25.08.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8061
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Planung von Telekommunikationssystemen
    Videokonferenzsystem
    Computer-Telefon
    Systemintegration, TK-Anlagen

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Energieelektroniker/in, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETA2/04 Konfigurieren, Programmieren, Prüfen und Instandhalten von Automatisierungssystemen

    Termin/e:
    14.08.17 - 25.08.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8067
    Dauer: 0 UE (je 45min.)
    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • IT1/00 Einrichten von Telekommunikationsendgeräten und -anlagen

    Termin/e:
    28.08.17 - 01.09.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8053
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Grundlagen der Kommunikationstechnik, T-DSL, Übertragungstechniken, ISDN-Routing
    Aufbau und Funktionsweise von Telekommunikationsanlagen sowie analogen und digitalen Endgeräten.
    Installation und Konfiguration von Telekommunikationsanlagen einschließlich des Kabelnetzes und der Endgeräte.
    Grundlagen der Messtechnik und deren praktische Anwendung.

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • IT3/00 Programmiertechnik in der betrieblichen Anwendung-

    Termin/e:
    04.09.17 - 08.09.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8055
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Umgang und Programmierung in einer höheren Programmiersprache am Beispiel von Visual-Basic.
    Aufbau und Befehlssyntax,, Aufbau und Einsatz von Datenbanken Testprogramme erstellen
    Pegelrechnung
    Grafische Darstellung und Schnittstellen
    Dokumentation

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Informationselektroniker/in

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Im Schaufenster des Handwerksunternehmens – Verhaltensweisen auf Baustellen und Umgang mit Kunden

    Termin/e:
    14.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8153
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 235.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 211.50 EUR

    Inhalte: • Welches Selbstverständnis haben wir?
    • Welche Funktionen hat ein Schaufenster? Warum sind Sie das „Schaufenster des
    Unternehmens“. Wie können Sie die Funktionen erfüllen?
    • Welche Erwartungen hat der Kunde an uns und wie können wir
    Kundenerwartungen erfüllen?
    • Was verstehen Sie unter „Kundenorientiertem Verhalten“. Warum ist es wichtig?
    • Grundlagen der Kommunikation und der positiven Beeinflussung von Kunden
    • Kommunikationsstörungen und Konflikte reduzieren
    • Kundentypen erkennen und Kunden typengerecht behandeln.
    • Unsere Verhaltensregeln im Umgang mit Kunden (Handwerker-Knigge)

    Zielgruppe: Fachkräfte, Bauleitende Monteure (m/w) mit ersten Berufserfahrungen, Meister, Techniker, Ingenieure, Personen im Kundenkontakt

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Beleuchtungstechnik - Lichtquellen - Modul 4

    Termin/e:
    18.09.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8354
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Inhalte: - Funktionsweise von Temperaturstrahler, Entladungslampen und LEDs
    - Arten von LEDs
    - Wirtschaftlichkeit bzw. Effizienz von Leuchtmitteln
    - Farbwiedergabe der einzelnen Leuchtmitteln
    - Einsatzgebiete der Leuchtmittel
    - Retrofits (sinnvolle Einsatzgebiete und Gewährleistungen)
    - Was ist Zhaga
    - Ausblick OLED
    - Schriftlicher Abschlusstest

    Zielgruppe: Elektroinstallateure, Elektroniker, Techniker, Meister, Ingenieure, Planer Es soll die Gesamtheit der aktuellen Beleuchtungstechnik in diesen 6 Modulen an die Personengruppen vermittelt werden, um für den täglichen Einsatz Rechtssicherheit und fachliches "Know-How" zu gewährleisten.

    Vorkenntnisse: Modul 1 - Grundlagen der Beleuchtung 8351

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Klimatechnik-Sachkunde Kat II nach HwO § 7a

    Termin/e:
    25.09.17 - 29.09.17
    30.10.17 - 03.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8114
    Dauer: 40 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 1150.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 1035.00 EUR

    Beschreibung: Die Klimatisierung von Räumen erfordert nicht nur die fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Klimageräte, deshalb werden in diesem Seminar auch Vorschriften und Berechnungen, der sichere Umgang mit Kältemitteln und die fachgerechte Verlegung von Kältemittelleitungen schwerpunktmäßig berücksichtigt.

    Inhalte: 01 EU-Verordnung Nr. 517/2014
    02 Physiologische Grundlagen
    03 Kältekreisläufe
    04 Physikalische Grundlagen
    05 Kältemittel
    06 Montrealer- und Kyoto-Protokoll
    07 ChemKlimaschutzV
    08 Einheitsblatt 24243
    09 DIN 378
    10 DGUV Regel 100-500-2.35
    11 System Klimageräte und Wärmepumpen
    12 Montage von Kälteanlagen
    13 Dichtheitsprüfung
    14 Inbetriebnahme von Kälteanlagen
    15 Sicherheiten beim Transport von Kältemitteln

    Zielgruppe: Mitarbeiter aus Unternehmen, die Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen installieren und in Betrieb nehmen. Meister der Elektrotechnik als Betriebsinhaber oder zukünftige Unternehmer mit Eintragung in die Handwerksrolle.

    Vorkenntnisse: Meister der Elektrotechnik

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Beleuchtungstechnik - Sicherheitsbeleuchtungsanlagen - Modul 5

    Termin/e:
    08.11.17
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8355
    Dauer: 8 UE (je 45min.)
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Inhalte: - Was ist Notbeleuchtung
    - Sicherheitsbeleuchtung für Rettungswege
    - Sicherheitsbeleuchtung für Antipanikbeleuchtung
    - Sicherheitsbeleuchtung für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung
    - Regelwerke für die Sicherheitsbeleuchtung (insbesondere DIN EN 1838)
    - Schriftlicher Abschlusstest

    Zielgruppe: Elektroinstallateure, Elektroniker, Techniker, Meister, Ingenieure, Planer Es soll die Gesamtheit der aktuellen Beleuchtungstechnik in diesen 6 Modulen an die Personengruppen vermittelt werden, um für den täglichen Einsatz Rechtssicherheit und fachliches "Know-How" zu gewährleisten.

    Vorkenntnisse: Modul 1 - Grundlagen der Beleuchtung 8351 bzw. 2015

    Zertifizierung: Die Teilnehmenden erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETI1.1/04 Errichten und Prüfen von Sicherheitssystemen und Brandschutzeinrichtungen Woche 1

    Termin/e:
    20.11.17 - 24.11.17 Landesfachklassen
    27.11.17 - 01.12.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8059
    Dauer: 37 UE (je 45min.)

    Inhalte: Haussprechanlagentechnik
    Bürosprechanlagen
    Überwachung mittels Funkalarm
    Gebäudeautomation mit KNX/EIB

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Energieelektroniker/in, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • ETI1.2/04 Errichten und Prüfen von Sicherheitssystemen und Brandschutzeinrichtungen Woche 2

    Termin/e:
    20.11.17 - 24.11.17 Landesfachklassen
    27.11.17 - 01.12.17 Landesfachklassen
     
    Jetzt anmelden! Kursnummer: 8062
    Dauer: 0 UE (je 45min.)

    Inhalte: Brandmeldeanlagen
    Einbruchmeldeanlagen
    Videoüberwachung
    Handlungsorientierte Fehlersuche

    Zielgruppe: Auszubildende zum/zur Energieelektroniker/in, Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben

FEHR Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz

Newsletter Anmeldung

Sie können sich jederzeit kostenlos abmelden!

Heißes Spiel...unsere E-Zubis

Nach oben



    
     

Bericht zur Jahrestagung 2016


Nach oben


Nach oben


[ Seite drucken ]