AKTUELLE SEMINARE



Hier geht es zum Seminarkalender (PDF)


Burnout-Syndrom: Mode-Diagnose oder wahrhaftige Epidemie unserer Zeit?

Stefan Eisenbach, Geschäftsführer des bundesweit in Sachen Aus- und Weiterbildung aktiven Bildungszentrum für Elektrotechnik in Lauterbach, konnte am Abend des 5. Mai 2011 über 100 Besucher willkommen heißen. In der Begrüßungsrede wurde besonders darauf hingewiesen, dass es hinsichtlich der demographischen Entwicklung für das Handwerk besonders gilt, den notwendigen Nachwuchs und die entsprechenden Facharbeiter für morgen aus- und fortzubilden – dabei darf aber bitte nicht vergessen werden, die Gesundheit und die Arbeitskraft der Mitarbeiter zu erhalten. Als Referent konnte Herr Dr. med. Dipl.- Psych. Georg Nikisch, Oberarzt am Klinikum Fulda, gewonnen werden. Ihm gelang es, durch einem Mix aus Erfahrung, Kompetenz und einer begeisternden Vortragsart, die Besucher zu erreichen. Der Bogen seines Vortrages spannte sich von den Ergebnissen aus wissenschaftlichen Studien bis hin zu den verschiedenen Phasen des Burnout-Zyklus. Geschickt gelang es Herrn Dr. Nikisch, die Teilnehmer gedanklich mitzunehmen. Unter Bezugnahme auf das Ergebnis einer Studie, an der 2600 Schweizer Manager teilnahmen, berichtete Dr. Nikisch, dass nur 2 % der Teilnehmenden ein Problem damit hatten, dass sie von ihren Ehefrauen verlassen wurden, da ja, bedingt durch den Job, sowieso keine Chance der Beziehungspflege mehr gegeben wäre. Jedoch trugen aber 33 % große Ängste mit sich, ihren Job zu verlieren. Die verschiedenen Phasen des Burnout und die davon betroffenen Gruppen waren ebenfalls ein Kernthema seines Vortrages. So erläutete Dr. Nikisch, dass mittlerweile sogar Kinder unter diesem Syndrom leiden und somit die Verantwortung für uns alle, unsere Kinder zu schützen, eine ganz andere Dimension bekommen hat. Die Frage, ob es sich bei einem Burnout bereits um eine Volkskrankheit handelt, konnte Herr Dr. Nikisch am Ende seinen Vortrages mit einem klaren „Ja“ beantworten und er fügte hinzu, dass es ganz wichtig ist, dass wir dies anerkennen und vor allem darüber reden. Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer mit ihren persönlichen Fragen direkt an den Referenten wenden. Diese Möglichkeit wurde gerne und sehr zahlreich genutzt. Mit einem Geschenkkorb Vogelsberger Köstlichkeiten wurde Herr Dr. Nikisch unter sehr viel Applaus des Auditoriums von Stefan Eisenbach verabschiedet.

Zur Bildergalerie

Dozenten gesucht!

  •          Messtechnik
  •          Gebäudeautomation
  •          Energie-Management
  •          Informationstechnik
  •          Antennentechnik
  •          Sanitär- / Klimatechnik
  •          Metallgrundausbildung mit
    Affinität zur Elektrotechnik

Mehr Stellenangebote im BZL


Übergang Schule - Berufsausbildung


NEU!!! Weiterbilden 2.0

Erhalt von Gesundheit und Beschäftigungsfähigkeit


Heißes Spiel...unsere E-Zubis

Nach oben


Gefördert durch:



Kennen Sie den Energie...

[ Seite drucken ]