AKTUELLE SEMINARE



Hier geht es zum Seminarkalender (PDF)


Kurssuche

Alle Bildungsangebote

  • TREI-Vorbereitungslehrgang zum Sachkundenachweis für Netzanschlüsse

     
    Kursnummer: 8163
    Termin/e:
    i28.10.19 - 29.11.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 120 UE(Unterrichtseinheiten)
    3 x 40 UE bzw. 3 x 1 Woche Präsenzunterricht
    Zwischen dem theoretischen Unterricht ist jeweils eine Unterbrechung von einer Wochen geplant
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    28.10. - 01.11.2019 - Präsenzunterricht
    04.11. - 08.11.2019 - Selbstlernphase
    11.11. - 15.11.2019 - Präsenzunterricht
    18.11. - 22.11.2019 - Selbstlernphase
    25.11. - 29.11.2019 - Präsenzunterricht
    i02.03.20 - 03.04.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 120 UE(Unterrichtseinheiten)
    3 x 40 UE bzw. 3 x 1 Woche Präsenzunterricht
    Zwischen dem theoretischen Unterricht ist jeweils eine Unterbrechung von einer Wochen geplant
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    02.03. - 06.03.2020 - Präsenzunterricht
    09.03. - 13.03.2020 - Selbstlernphase
    16.03. - 20.03.2020 - Präsenzunterricht
    23.03. - 27.03.2020 - Selbstlernphase
    30.03. - 03.04.2020 - Präsenzunterricht
    Dauer: 120.00 UE
    Seminarpreis: 1949.00 EUR

    Beschreibung: Seit Beginn 2005 gilt für die Eintragung in das Elektro-Installateurverzeichnis eine Neuregelung, die vom Bundesinstallateurausschuss (BIA) verabschiedet wurde. Die Regelung war notwendig geworden, da auf Grund der Novellierung der Handwerksordnung ein erweiteter Personenkreis dem Elektrotechnikermeister gewerberechtlich gleichgestellt worden ist. Hierzu zählen u. a. die Ingenieure, Absolventen von technischen Hochschulen und staatlichen oder staatlich anerkannten Fachschulen für Technik, Industriemeister und die Gesellen (G6) mit mindestens sechs Jahren Berufserfahrung (hier aber mit einer vierjährigen leitenden Tätigkeit), aber auch Personen aus dem erweiterten Kreis des EU-Binnenmarktes (Handwerksordnung §7b Absatz 1 Nummer 2). Die Eintragung in die Handwerksrolle bedeutet nicht automatisch, dass ein ausreichendes Qualifikationsprofil vorhanden ist, um eine Eintragung in das Elektro-Installateurverzeichnis zu erhalten. Der Bundesinstallateurausschuss (BIA) hat sich auf ein mindest erforderliches Qualifikationsprofil – TREI Technische Regeln Elektroinstallation (TREI) – verständigt. Der notwendige „Sachkundeausweis für Netzanschlüsse“ besteht aus drei Teilen: Schriftlicher Kenntnisnachweis, praktische Prüfung sowie Fachgespräch.

    Inhalte: Rechtlicher Rahmen NAV (früher: AVBEltV), Technische Vorschriften und allgemein anerkannte Regeln der Technik (z.B. BGV A3, BGR A2, DIN VDE 0100, Teile 410, 520 und 704, DIN VDE 0298 Teil 4), Prüfen und Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen (DIN VDE 0100 Teil 600, DIN VDE 0105 Teil 100), Schaltanlagen und Verteiler, Projektierung für elektrische Anlagen.

    Zielgruppe: Personen, die dem Elektrotechnikermeister gewerberechtlich gleichgestellt sind und die eine Eintragung in das Elektro-Installateurverzeichnis des Verteilungsnetzbetreibers (VNB) anstreben.

    Vorkenntnisse: Elektrotechnische Kenntnisse und Fertigkeiten. Ingenieure, Absolventen von techn. Hochschulen und staatl. oder staatl. anerkannten Fachschulen für Technik, Industriemeister und die Gesellen (G6) mit mindestens sechs Jahren Berufserfahrung (hier aber mit einer 4-jährigen leitenden Tätigkeit), aber auch Personen aus dem erweiterten Kreis des EU-Binnenmarktes (Handwerksordnung § 7b, Absatz 1 Nr. 2).

    Zertifizierung: Sicherheitsschein

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Schaltbefähigung für das Betreiben elektrischer Anlagen bis 30 kV -Inhouse-

     
    Kursnummer: 8278
    Termin/e:
    05.11.19 - 07.11.19 (ausgebucht) Veranstaltungsort: Stadtwerke Gießen AG / Lahnstr. 31 / 35398 Gießen
    Dauer: 24.00 UE
    Seminarpreis: 990.00 EUR

    Inhalte: - Rechtliche Grundlagen
    - Netzaufbau (Stromnetze)
    - Betriebmittel
    - Schaltanlagen 1 - 30 kV
    - Schutztechnik für Schaltanlagen
    - Betrieb von Starkstromanlagen größer 1 kV
    - Schaltsprache, Durchführung von Schaltmaßnahmen, schriftliche Freigabe
    - Fehlerarten
    - Erste Hilfe nach Stromunfällen
    - Praktische Übung

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte von Handwerks- und Industrieunternehmen die die Schaltbefähigung für das Betreiben elektrischer Anlagen bis 30 kV benötigen.

    Vorkenntnisse: Elektrofachkraft

    Zertifizierung: Teilnahmebescheinigung des BZL Lauterbach

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Sanitärfachkraft für festgel. Tätigkeiten

     
    Kursnummer: 8107
    Termin/e:
    07.11.19 - 08.11.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 16.00 UE
    Seminarpreis: 479.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 431.10 EUR

    Beschreibung: Bei verschiedenen Arbeiten/Tätigkeiten greift der Handwerker ob Elektroniker, Schreiner , Küchenbauer u.s.w. in den Wasserkreislauf bei Kunden vor Ort ein. Dies kann z.B. schon beim Anschließen von Haushaltsgeräten wie Geschirrspülmaschinen an der Wasser- oder Abwasserleitung notwendig werden. Ob Trinkwasserhygiene oder Sicherungsmaßnahmen gegen Rückfließen ist von der handelnden Person und somit natürlich vom Unternehmer selbst zu verantworten . Das Seminar Sanitärfachkraft für festgelegte Tätigkeiten schließt die Sicherheitslücken und gibt die größtmöglichste Rechtssicherheit.

    Inhalte: - Anforderungen an das Trinkwasser
    - Trinkwasserhygiene
    - Sicherungsmaßnahmen gegen Rückfließen
    - Leitungs- und Anlagenteile nach DIN DVGW
    - Anschließen von Armaturen an vorhandene Eckventile
    - Bauarten von Trinkwassererwärmern
    - Montage und Inbetriebnahme von Trinkwassererwärmern
    - Sanitärer Anschluss von Geschirrspül- und Waschautomaten
    - Montage von Ab- und Überlaufgarnituren

    Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an alle Handwerker / Monteure wie z.B. Küchenbauer, die mit Anschluss sanitärer Haushaltsgeräte an vorhandene Wasser- und Abwasserleitungen beauftragt werden.

    Vorkenntnisse: Handwerkliche Fähigkeiten

    Zertifizierung: Theoretische Prüfung und BZL-Zertifikat.

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) nach DGUV Vorschrift 3 und DGUV Grundsatz 303-001

     
    Kursnummer: 8150
    Termin/e:
    i18.11.19 - 20.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechung geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    18.11. - 22.11.2019 - Präsenzunterricht
    25.11. - 13.12.2019 - Selbstlernphase
    16.12. - 20.12.2019 - Präsenzunterricht
    i27.01.20 - 14.02.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechung von einer Wochen geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    27.01. - 01.02.2020 - Präsenzunterricht
    03.02. - 07.02.2020 - Selbstlernphase
    10.02. - 14.02.2020 - Präsenzunterricht
    i16.03.20 - 03.04.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechung von einer Wochen geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    16.03. - 20.03.2020 - Präsenzunterricht
    23.03. - 27.03.2020 - Selbstlernphase
    30.03. - 03.04.2020 - Präsenzunterricht
    i11.05.20 - 29.05.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Bitte beachten Sie:
    Die Lehrgangsdauer beträgt 80 UE (Unterrichtseinheiten)
    2 x 40 UE bzw. 2 x 1 Woche Präsenzunterricht (1 Woche Theorie 1 Woche Praxis)
    Zwischen dem theoretischen und dem praktischen Unterricht ist eine Unterbrechung von einer Wochen geplant.
    Diese Unterbrechung ist als Selbstlernphase um den erlernten Stoff zu vertiefen.
    11.05. - 15.05.2020 - Präsenzunterricht
    18.05. - 22.05.2020 - Selbstlernphase
    25.05. - 29.05.2020 - Präsenzunterricht
    Dauer: 80.00 UE
    Seminarpreis: 1490.00 EUR

    Beschreibung: Im Lehrgang wird auf die unternehmensspezifischen Erfordernisse, deren Dokumentation und die Bestellung durch das Unternehmen anhand konkreter Beispiele eingegangen

    Inhalte: nach DGUV Grundsatz 303-001, Anforderungen an die Ausbildung:

    • Grundlagen der Elektrotechnik
    • Die „fünf Sicherheitsregeln“
    • Messen elektrischer Größen (praktische Übungen)
    • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes auf den Menschen, auf Tiere und Sachen
    • Schutzmaßnahmen gegen direktes und bei indirektem Berühren
    • Prüfung der Schutzmaßnahmen
    • Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln
    • Grundlagen „Erste Hilfe“
    • Verantwortung (Fach-und Führungsverantwortung)
    • Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen
    • Praxisausbildung entsprechend den Tätigkeitsgebieten der Teilnehmer
    •

    Zielgruppe: Ehemalige Elektrofachkräfte, Elektrotechnisch unterwiesene Personen, die bereits kleinere elektrotechnische Arbeiten durchführen, Servicetechniker, Fernmeldehandwerker, Schlosser, Monteure, Mechaniker, Installateure, Instandhalter, Sicherheitsbeauftragte und Fachkräfte

    Vorkenntnisse: Voraussetzung für diese Grundausbildung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine gleichwertige berufliche Tätigkeit.

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Prüfen von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln nach DIN VDE (Theorie) früher BGV A3

     
    Kursnummer: 8104
    Termin/e:
    27.11.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    09.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    14.01.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    19.02.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    04.03.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR
    Zur gesamten 3-teiligen Seminarreihe Theorie-Messpraxis-Dokumentation (früher BGV A3) gehören auch die Kurse Um auf dem aktuellen Stand der Normenaktualisierungen zu sein und rechtssicher zu handeln, empfehlen wir Ihnen auch die Teilnahme an den beiden o. g. Kursen.

    Inhalte: • Rechtsgrundlagen ArbStättV, BetrSichV, DGUV Vorschrift 3 früher BGV A3, TRBS 1203
    • Wiederkehrende Prüfungen nach DIN VDE 0105-100/EN 50110 und
    DIN VDE 0100-600 (ortsfeste Anlagen)
    • Wiederkehrende Prüfungen nach DIN VDE 0701-0702
    (ortsveränderliche Geräte)
    • Erläuterungen des ZVEH-Prüfprotokolls
    • Messungen zum Isolationswiderstand, Schleifenimpedanz,
    Kurzschlussstrom
    • Wirksamkeit des Potentialausgleichs, PE-Widerstand
    • Ermittlung von Berührungsspannung und Auslösestrom bzw.
    Auslösezeit beim RCD (FI-Schutzschalter)

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister

    Vorkenntnisse: Elektrotechnische Berufsausbildung - Energie - auch EFA Elektrotechnische Berufsausbildung - Energie - auch EFffT

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung. Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung.

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Prüfen von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln nach DIN VDE (Messpraxis) früher BGV A3

     
    Kursnummer: 8105
    Termin/e:
    28.11.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    10.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    15.01.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    20.02.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    05.03.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR
    Zur gesamten 3-teiligen Seminarreihe Theorie-Messpraxis-Dokumentation (früher BGV A3) gehören auch die Kurse Um auf dem aktuellen Stand der Normenaktualisierungen zu sein und rechtssicher zu handeln, empfehlen wir Ihnen auch die Teilnahme an den beiden o. g. Kursen.

    Beschreibung: Sie selbst führen an diesem Tag alle typischen Messungen mit aktuellen Messgeräten unter Anleitung an einer realen Anlage und den Betriebsmitteln durch.
    Bitte bringen Sie Ihre betriebseigenen Messgeräte mit, um diese in der Praxis anwenden zu können.

    Inhalte: • Ausführliche Messübungen zum Isolationswiderstand,
    Schleifenimpedanz, Kurzschlussstrom,
    • Wirksamkeit des Potenzialausgleichs, PE-Widerstand,
    • Ermittlung von Berührungsspannung und Auslösestrom beim RCD,
    • Messung von Berührungsstrom, Schutzleiterstrom, Ableitstrom

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister

    Vorkenntnisse: Vorausgesetzt werden die Grundkenntnisse aus dem Basisseminar "Prüfen von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln nach DIN VDE (Theorie)" sowie allgemeine Kenntnisse der Elektroinstallationstechnik.

    Zertifizierung: Die Teilnehmer erhalten eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach mit Seminargliederung. Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Workshop Prüfdokumentation nach BetrSichV (früher BGV A3)

     
    Kursnummer: 8191
    Termin/e:
    29.11.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    11.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    16.01.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    21.02.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    06.03.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR
    Zur gesamten 3-teiligen Seminarreihe Theorie-Messpraxis-Dokumentation (früher BGV A3) gehören auch die Kurse Um auf dem aktuellen Stand der Normenaktualisierungen zu sein und rechtssicher zu handeln, empfehlen wir Ihnen auch die Teilnahme an den beiden o. g. Kursen.

    Beschreibung: Sie selbst führen an diesem Tag Dokumentationen zu den typischen Messungen mit aktuellen Messgeräten unter Anleitung an einer realen Anlage und den Betriebsmitteln durch.
    Gerne können Sie Ihre betriebseigenen Messgeräte mitbringen, um diese in der Praxis anwenden zu können.

    Inhalte: • Anforderungen an die Dokumentation, rechtliche Grundsätze
    • Formulare und deren Inhalte für Anlagen und Geräte
    • Dokumentation der erforderlichen Messergebnisse und Beurteilungen
    • Anwendung von PC-Dokumentationssoftware
    • Dokumentation von gemessenem Schutzleiterwiderstand, Isolationswiderstand, Berührungsstrom,
    Schutzleiterstrom und Ableitstrom
    • Dokumentation der Wirksamkeit des Schutzpotentialausgleichs
    • Dokumentation der ermittelten Berührungsspannung, Auslösestrom und Auslösezeit beim RCD
    • Übergabeprotokoll und Einweisung in die Bedienung

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister.

    Vorkenntnisse: Elektrotechnische Berufsausbildung, allgemeine Kenntnisse der Elektroinstallationstechnik, vorausgesetzt werden die Grundkenntnisse aus dem Basisseminar Prüfungen nach DGUV Vorschrift 3 früher BGV A3.

    Zertifizierung: Der Teilnehmer erhält eine Seminarbescheinigung des BZL-Lauterbach inkl. Seminargliederung.

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • VDE Neuerscheinungen und Fachliche Vorschriften

     
    Kursnummer: 8103
    Termin/e:
    03.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    05.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    17.01.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    02.03.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 269.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 242.10 EUR

    Beschreibung: Immer aktuell informiert sind Sie auch weiterhin der fachlich besonders kompetente Betrieb, den Ihre Kunden schätzen. In der Elektrotechnik werden Normen und Vorschriften ständig an die technische Entwicklung angepasst. Die Neuerscheinungen werden im Seminar anschaulich und praxisgerecht vermittelt, so dass Sie sich schnell und effektiv wieder "auf den neuesten Stand' bringen können.

    Inhalte: Themen:

    1. Einführung (Gliederung des Normenwerkes und NAV sowie Umsetzung der Norm im Bezug auf Übergangsfristen)
    2. AR-N-4101 Anforderungen an Zählerplätze
    3. DIN VDE 0100 Teil 443 Schutz bei Überspannung (Gefährdungsbeurteilung)
    4. DIN VDE 0100 Teil 534 Überspannungsschutzeinrichtungen (Auswahl der Schutzgeräte)
    5. 5a) DIN VDE 0100 Teil 420 Schutz gegen thermische Auswirkungen mit der Berichtigung vom 01.02.2018
    5b) AFDD Einsatz in öffentlichen Anlagen nach AMEV 2017
    6. DIN VDE 0197 Kennzeichnung von Anschlüssen elektrischer Betriebsmittel, angeschlossenen Leiterenden und Leitern
    7. DIN VDE 0100 Teil 540 Potentialausgleich
    8. Abschlussdiskussion und Erfahrungsaustausch.

    Zielgruppe: Elektroniker (Energie- und Gebäudetechnik), Elektroinstallateure, Elektrotechnikermeister

    Vorkenntnisse: Allgemeine Kenntnisse der Elektroinstallationstechnik

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) -Auffrischungsseminar-

     
    Kursnummer: 8151
    Termin/e:
    04.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    02.03.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 249.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 224.10 EUR

    Inhalte: Austausch über positive und negative Erfahrungen in der Praxistätigkeit, seit der letzten Weiter-oder Grundausbildung.
    Punktuelle Wiederholung aus dem folgenden Grundlagenpool: (DGUV Grundsatz 303-001, Anforderung an die Ausbildung)

    • Grundlagen der Elektrotechnik
    • Die „fünf Sicherheitsregeln“
    • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes auf den Menschen, auf Tiere und Sachen
    • Schutzmaßnahmen gegen direktes und bei indirektem Berühren
    • Prüfung der Schutzmaßnahmen
    • Maßnahmen zur Unfallverhütung bei Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln
    • Verantwortung (Fach-und Führungsverantwortung)
    • Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen

    Zielgruppe: Voraussetzung für diese Auffrischung ist die vorhandene Qualifikation zur „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“

    Vorkenntnisse: Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Schaltschrankbau nach DIN EN 61439-1/-2

     
    Kursnummer: 8094
    Termin/e:
    05.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    24.03.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 299.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 269.10 EUR

    Inhalte: 1. Die Norm DIN EN 61439 in der Praxis
    2. Bauartennachweis
    3. Dimensionierung einer Schaltanlage
    4. Aufstellungs- und Umgebungsbedingungen
    5. Nachweis der Erwärmung
    a. Durch Vergleich
    b. Durch Berechnung
    6. Nachweis der Kurzschlußfestigkeit
    7. Kennzeichnung Typenschild
    8. Dokumentation (Stücknachweis)

    Zielgruppe: Ingenieure, Techniker und Meister aus Handwerk und Industrie, die mit der Planung, Errichtung, dem Betrieb und der Instandhaltung von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen befasst sind.

    Vorkenntnisse: Grundkenntnisse der Elektrotechnik sowie Erfahrung bei der Herstellung von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen

    Zertifizierung: Zertifikat des BZL Lauterbach "Mit Erfolg teilgenommen" -> bei bestandener Lernerfolgskontrolle.

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Bauartnachweis und Stücknachweise für Schaltschränke Theoretische Grundlagen

     
    Kursnummer: 3011
    Termin/e:
    06.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    25.03.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 299.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 269.10 EUR

    Inhalte: - Begrifflichkeiten
    - Definition der Schnittstellenparameter
    - Berechnungsverfahren für die Erwärmung von Anlagen
    - Berechnung der Erwärmung mit z.B. Rittal Klimatisierungstechnik
    - Festigkeit von Werkstoffen
    - Prüfung von Sammelschienensystemen
    - Nachweis über die Kurzschlussfestigkeit
    - Schutzart-Nachweis für Gehäuse
    - Nachweis der Schutzleiterfunktion
    - Einhaltung der Anforderungen an die Isolationseigenschaften
    - Verlustleistungsermittlung
    - Stücknachweis
    - Bauartnachweis

    Zielgruppe: Meister, Ingenieure, Konstrukteure, Planer von Schaltschränken

    Vorkenntnisse: Seminar „Schaltschrankbau“ nach DIN EN 61439-1

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach mit Seminargliederung.

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Errichten und Prüfen von Erdungsanlagen

     
    Kursnummer: 8099
    Termin/e:
    12.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 229.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 206.10 EUR

    Inhalte: • Planung von Erdungsanlagen
    • Notwendigkeit von Blitz- und Überspannungsschutz
    • Technische Regelwerke z. B. DIN 18014, NAV, TAB, VDE 0185-305-3
    • Prüfung von Erdungsanlagen (optisch und messtechnisch) nach DIN 18014
    • Messtechnik mit praktischen Übungen

    Zielgruppe: Elektromeister, Obermonteure, Elektrofachkräfte/Elektromonteure

    Zertifizierung: Sie erhalten eine Teilnahme-Bescheinigung des BZL Lauterbach

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Neue Anwendungsregeln VDE-AR-N 4100 TAB 2019 für Zählerplätze

     
    Kursnummer: 3029
    Termin/e:
    18.12.19 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    20.01.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 259.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 233.10 EUR

    Beschreibung: Im Seminarpreis sind Getränke und Mittagessen enthalten.
    Absagefrist: 14 Kalendertage vor Kursbeginn

    Anwendungsbereich
    Diese VDE-Anwendungsregel fasst die technischen Anforderungen
    zusammen, die bei der Planung, bei der Errichtung, beim Anschluss und
    beim Betrieb von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz des
    Netzbetreibers (öffentliches Niederspannungsnetz, im Folgenden auch
    Niederspannungsnetz der allgemeinen Versorgung) zu beachten sind.
    Sie ist für Anlagen anzuwenden, die neu an das Niederspannungsnetz angeschlossen
    werden sowie bei einer Erweiterung oder Änderung bestehender Anlagen.

    Inhalte: Mit der neuen VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4100 (TAR Niederspannung) entsteht ein neues, bundeseinheitliches Basisregelwerk für den Netzanschluss von Kundenanlagen an Nieder-spannungsnetz. Für das E-Handwerk sehr wichtige Regelwerke werden übernommen und gleich-zeitig stark überarbeitet. Unter anderem sind die VDE-AR-N 4101 und 4102 in die TAR Nieder-spannung eingearbeitet. Voraussichtlich im März 2019 wird die neue VDE-AR-N 4100 (TAR Niederspannung) sowie die TAB 2019 im Bundeswortlaut in Kraft gesetzt.

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte, Unternehmer, Planer,

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Jahresunterweisung für Elektrofachkraft, Modular mit mehreren BG Themen (Schwerpunkt)

     
    Kursnummer: 3037
    Termin/e:
    03.02.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 259.00 EUR

    Inhalte: Grundlegende Inhalte der Arbeitssicherheit

    - Gesetzliche Grundlagen
    - Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz nach DGUV Vorschrift 1
    - Die 5 Sicherheitsregeln (VDE 0105-100, DGUV Vorschrift 3 und 4)
    - Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
    - Gefahren des elektrischen Stromes
    - Vermeidung von Gesundheitsschäden
    - Erste Hilfe
    - Wegeunfälle

    Auswahl zusätzlicher Module (max. 2 Module)

    - Baustaub
    - Psychische Belastung
    - Ergonomie
    - Arbeiten in Abwasseranlagen
    - Arbeiten an elektrischen Anlagen
    - Arbeiten mit Kunden
    - Fachkraft am Bau/Rohbau
    - Gefahrstoffe
    - PSA Erweiterung/ Vertiefung
    - Hautschutz
    - Einsatz von Laser
    - Erhöhte Arbeitsplätze
    - Allein abeitende Person
    - Büroarbeitsplätz
    - Erweiterung: Umgang mit Leitern und Tritte
    - Fahrbare Gerüste
    - Hubarbeitsbühnen

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte, Fachkraft für festgelegte Tätigkeit, Auszubildende, Leihkräfte

    Vorkenntnisse: Grundlagen der Elektrotechnik

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • Jahresunterweisung für Elektrofachkraft, Modular mit mehreren VDE Themen (Schwerpunkt)

     
    Kursnummer: 3036
    Termin/e:
    04.02.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 259.00 EUR

    Inhalte: Grundlegende Inhalte der Arbeitssicherheit

    - Gesetzliche Grundlagen
    - Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz nach DGUV Vorschrift 1
    - Die 5 Sicherheitsregeln (VDE 0105-100, DGUV Vorschrift 3 und 4)
    - Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
    - Gefahren des elektrischen Stromes
    - Vermeidung von Gesundheitsschäden
    - Erste Hilfe
    - Wegeunfälle

    Auswahl zusätzlicher Module (max. 2 Module)

    - VDE 0100-410 Schutzmaßnahmen Schutz gegen elektrischen Schlag (10.2018)
    - VDE 0100-420 Schutzmaßnahmen, Schutz vor thermischer Zerstörung (02.2016/02.2018)
    - VDE 0100-443 Schutzmaßnahmen, Schutz vor Überspannung; Gefährdungsermittlung (10.2016)
    - VDE 0100-534 Auswahl und Positionierung Schutzgeräte, SPD's (10.2016)
    - VDE 0100-600 Prüfung (Hier wäre ein gewisser Praxisanteil sinnvoll) (06.2017)
    - VDE 0100-704 Elektrische Anlagen auf Baustellen (10.2018)
    - DIN 18014 Fundamenterder (03.2014)
    - VDE 0100-540 Erdungsanlagen und Schutzleiter, Potentialausgleich, Funktionserdungsleiter (06.2012)
    - DIN 18015-1 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden Planungsgrundlagen (09.2013)
    - DIN 18015-2 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden Mindestausstattung (11.2010)
    - DIN 18015-3 Elektrische Anlagen in Wohngebäuden Leitungsführung (09.2016)
    - DIN AR N 4100 Auszug Anforderungen an Zählerplätze (02.2019)
    - VDE 0197 Kennzeichnung von Anschlüssen an Leiter u. Betriebsmittel (02.2018)
    - VDE 0100-510 Auswahl elektrischer Betriebsmittel, allgemeine Bestimmungen (10.2014)
    - VDE 0100-530 Auswahl elektrischer Betriebsmittel, Schalt-und Steuergeräte (RCD) (06.2018)
    - VDE 0100-520 Strombelastbarkeit von Leitungen und Verlegearten (10.2010)
    - DIN VDE 298-4 Leitungsanlagen Strombelastbarkeit (06.2013)
    - DIN EN 60204 (VDE 0113-1) Ausrüstung von Maschinen (06.2007)
    - VDE 0641-11 Beiblatt 1 Leitungsschutzschalter und Haupt- Leitungsschutzschaltern (02.2019)
    - VDE 0855-1 Kabel.- und Leitungsnetze IT-Systeme Sicherheitsanforderungen (02.2019)

    Zielgruppe: Elektrofachkräfte, Fachkraft für festgelegte Tätigkeit, Auszubildende, Leihkräfte

    Vorkenntnisse: Grundlagen der Elektrotechnik

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben
  • E-Mobility - Installation und Prüfung von Ladestationen

     
    Kursnummer: 3023
    Termin/e:
    17.02.20 Veranstaltungsort: BZL / Vogelsbergstr. 25 / 36341 Lauterbach
    Dauer: 8.00 UE
    Seminarpreis: 275.00 EUR
    Seminarpreis Innungsmitglied: 247.50 EUR

    Beschreibung: In diesem Seminar werden die Installation und Prüfung von Ladestationen erörtert. Der Lehrgang richtet sich an Errichter, Betreiber, Planer und Prüfer von Ladestationen, die Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Elektromobilität vertiefen wollen.

    Inhalte: Kursinhalte:
    - rechtliche und normative Grundlagen (DIN VDE 0100-600, 0100-722, DGUV V3)

    - Komponenten von Ladesäulen bzw. Wallboxen

    - Planung, Bemessung, Installation und Inbetriebnahme von Ladestationen

    - Messpraktikum

    - Fehlererkennung bei Ladesäulen

    - Netzanforderungen und Anschlussbedingungen an die Ladeinfrastruktur

    - EMV-Rückwirkungen

    - Erfahrungsaustausch und Diskussion

    Zielgruppe: In diesem Seminar werden die Installation und Prüfung von Ladestationen erörtert. Der Lehrgang richtet sich an Errichter, Betreiber, Planer und Prüfer von Ladestationen, die Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Elektromobilität vertiefen wollen.

    Vorkenntnisse: Elektrofachräfte sowie Personen mit Erfahrung beim Prüfen ortsfester Anlagen

    Jetzt anmelden!

    Kurs weiterempfehlen   • drucken   • Einzelansicht   nach oben

Nach oben

Dozenten gesucht!

  •          Messtechnik
  •          Gebäudeautomation
  •          Energie-Management
  •          Informationstechnik
  •          Antennentechnik
  •          Sanitär- / Klimatechnik
  •          Metallgrundausbildung mit
    Affinität zur Elektrotechnik

Mehr Stellenangebote im BZL

Übergang Schule - Berufsausbildung


NEU!!! Weiterbilden 2.0

Förderverein der BZL Lauterbach e.V.

Erhalt von Gesundheit und Beschäftigungsfähigkeit


Heißes Spiel...unsere E-Zubis

Nach oben


Gefördert durch:


Kennen Sie den Energie...


Alle vier Wochen lädt Max euch zu seinen E-Hacks ein. Hier stellt er die verschiedensten elektronischen DIY-Projekte vor, die ihr leicht zu Hause nachmachen könnt.

[ Seite drucken ]