Schaltbefähigung für das Betreiben elektrischer Anlagen bis 30 kV - Auffrischung

Kursnummer: 8179

Termin/e:

24.05.2024 Bildungs- und Technologiezentrum/Vogelsbergstr. 25/36341 Lauterbach

Dauer:

8 UE

Seminarpreis:

330 EUR

Inhalte

- neue Vorschriften und Bestimmungen
- Betriebsmittel und Schaltanlagen
- Betrieb von elektrischen Anlagen (Begriffe, Arbeiten im spannungsfreien Zustand), DIN VDE 0105-100
- rechtssichere Anwendung der 5 Sicherheitsregeln und der Schaltsprache
- Schriftliche Freigabe für das Arbeiten im spannungsfreien Zustand
- Auswertung von aktuellen Unfällen
- Erfahrungsaustausch

Sie sind Schaltberechtigter und haben diese Befähigung für das Schalten von elektrischen Anlagen bis 30 kV vor mehr als 2 Jahren erworben. In diesem Lehrgang erhalten Sie eine Auffrischung und Aktualisierung Ihrer damals erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.
Wir laden Mitarbeiter von Unternehmen ein, die Schalthandlungen an elektrischen Anlagen über 1 kV durchführen. Mit der Teilnahme an diesem Lehrgang erfüllen Sie die Forderungen der BGV A1.

Zielgruppe:

Schaltberechtigte, die den Erhalt ihrer Befähigung für das Schalten von elektrischen Anlagen bis 30 kV nach DGUV V1 erneut nachweisen müssen.

Vorkenntnisse:

Nachweis der Schaltbefähigung bis 30 kV

Zertifizierung:

Seminarbescheinigung des BZL Lauterbach